Vollsperrung nach Unfall auf der A1

Sekundenschlaf: Sattelzug kracht in Schutzplanke

Die Polizei schätzte die Unfallschadenshöhe auf rund 15500 Euro.
+
Die Polizei schätzte die Unfallschadenshöhe auf rund 15500 Euro.

Groß Ippener/Wildeshausen – Als Folge von Sekundenschlaf ist am Freitag gegen 4 Uhr früh ein 39-jähriger Fahrer aus Schleswig-Holstein zwischen den Anschlussstellen Wildeshausen-Nord und Groß Ippener mit seinem Sattelzug nach rechts von der Fahrbahn der A1 abgekommen.

Der Lkw prallte nach Angaben der Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch gegen die Außenschutzplanke. Der 39-Jährige blieb unverletzt. Der Sachschaden ist hingegen erheblich. Die Polizei schätzte die Schadenshöhe auf rund 15.000 Euro am Fahrzeug und etwa 500 Euro an der Schutzplanke.

Der Sattelzug war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Für die Bergung des Lasters bedurfte es einer Vollsperrung, die von 6.40 Uhr bis 8.15 Uhr währte.

Gegen den Fahrer seien ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs sowie ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet worden, heißt es weiter in der polizeilichen Pressemeldung.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Polizei Wildeshausen kann Zellen in neuer Wache nicht abschließen

Polizei Wildeshausen kann Zellen in neuer Wache nicht abschließen

Polizei Wildeshausen kann Zellen in neuer Wache nicht abschließen
Sonderimpfaktion am Wochenende in Wildeshausen

Sonderimpfaktion am Wochenende in Wildeshausen

Sonderimpfaktion am Wochenende in Wildeshausen
Otto Waalkes kommt nach Wildeshausen und präsentiert seinen neuen Film

Otto Waalkes kommt nach Wildeshausen und präsentiert seinen neuen Film

Otto Waalkes kommt nach Wildeshausen und präsentiert seinen neuen Film
Wie Rennpferde aufwachsen

Wie Rennpferde aufwachsen

Wie Rennpferde aufwachsen

Kommentare