Tessa Rath beliefert inzwischen renommierte Verlage / Vom Schulstarterkit über Gute-Nacht-Geschichten zu „F.B.I. junior“

Als Illustratorin dick im Geschäft

Tessa Rath hat in der Branche Fuß gefasst und liefert mittlerweile Illustrationen für angesehene Verlage, wie diese Auswahl von Titeln beweist. - Foto: Bohlken

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken. Ihre bezaubernden Zeichnungen haben, obgleich am Computer kreiert, einen hohen Wiedererkennungswert und zeugen von einem eigenen Stil. Immer häufiger findet sich ihr Name auf Buchumschlägen wieder: Tessa Rath ist als Illustratorin mittlerweile dick im Geschäft. Für renommierte Verlage bis hin zu Duden hat die Harpstedterin schon „geliefert“.

Mit Birgit Arteaga kümmert sich eine ambitionierte Agentin um das Marketing. Die Münchenerin stellt etwa das Portfolio der Harpstedterin auf Messen vor und handelt mit Verlagen Verträge aus. Für gewöhnlich erhält Tessa Rath ein Vorschusshonorar und dann später eine Umsatzbeteiligung.

Kürzlich erschien im Kerle-Verlag eine Art Starterkit für ABC-Schützen, das sie kreativ-einfühlsam illustriert hat. Es umfasst gleich mehrere Titel. Die Bandbreite reicht vom Schulstartalbum („Achtung, fertig, Schule!) und „Mein Hausaufgabenheft“ über ein buntes ABC-Poster, das dank der zu den Buchstaben passenden Illustrationen eine Hilfe beim Erlernen des Alphabets sein kann, bis hin zu Rätseln und Witzen für kommende Erstklässler. Besonders gut kam beim Verlag die Idee an, Alltagsgegenständen in den Zeichnungen eine witzige neue Funktion zu geben. Da avanciert etwa der Kronkorken zum Rad eines „Drahtesels“. Der Bleistift verwandelt sich in einen Formel  1-Boliden. Und das Sandwich mutiert in „Meine Schulfreunde“ zum Trampolin – hinter diesem Titel verbergen sich Alben, in denen sich Klassenkameraden mit Angaben zu persönlichen Vorlieben und Abneigungen verewigen können. Der Sinn ist der Gleiche wie beim Posie-Album. Die Einträge lassen beim Durchblättern nach Jahrzehnten Erinnerungen an Freunde aus der Schulzeit wach werden.

Der Kontakt zum Kerle-Verlag, einem Herder-Ableger, kam auf der Frankfurter Buchmesse zustande. „Das war purer Zufall. Ich selbst hatte leider keinen Termin mit ,Kerle’ vereinbart. Wohl aber Izabella Markiewicz, eine befreundete Illustratorin. Ich könne doch einfach mitkommen, hat sie zu mir gesagt. Zu zweit haben wir dort dann unsere Sachen gezeigt. Lektorin Rafaela Kern fand meine Arbeiten gut und hat mich im Hinterkopf behalten“, erinnert sich Tessa Rath. Die Illustrationsanfrage für das „Schulstartpaket“ ließ dann nicht allzu lange auf sich warten. Drei Monate brauchte Tessa Rath, um allein diesen Auftrag abzuarbeiten. „Der Verlag war zufrieden mit meinen Zeichnungen. Das hat mir einen Folgeauftrag für den Kerle-Verlag beschert“, spielt die 39-Jährige auf „,Gute Nacht’, sagt Wolle“ an. Der Text dieses im August erscheinenden Kinderbuches stammt von Christine Werner.

Daumenkino als zusätzlicher Clou

Bei Tessa Raths Illustrationen gibt es eine Besonderheit – in Gestalt des kleinen Schafes „Wolle“ an der unteren rechten Ecke jeder Seite. Das lernt sozusagen das Laufen, wenn das Lesebuch mit Gute-Nacht-Geschichten aus tierischer Sicht wie ein Daumenkino verwendet wird.

Den Text, der illustriert werden will, kriegt Tessa Rath jeweils gemailt. „Zuerst mache ich mir Gedanken über das umlaufende Cover, weil das ja schon für die Bewerbung des Buches benötigt wird“, erläutert sie. Sie habe in letzter Zeit schwer gearbeitet, Anfang des Jahres sogar an sechs Projekten glechzeitig. „Das war schon ein bisschen krass“, gesteht die Harpstedterin. Auch der Duden-Verlag wollte von ihr „bedient“ werden. Tessa Rath kreierte die Illustrationen für zwei Titel der Reihe „Mein großer Spiel-und-Spaß-Block“, die im Februar auf den Markt kommen; in einem finden sich Rätsel wieder; der andere ermuntert zu „Schwungübungen“ als Vorstufe von Schreiblernübungen.

Auch die Arbeit für Duden blieb keine Eintagsfliege. Der Folgeauftrag ist schon in trockenen Tüchern. „Total schön“ werde „Fröhliche Weihnacht überall“ mit 24 Vorlesegeschichten zur Advents- und Weihnachtszeit. Das Buch erscheint im September bei Esslinger. „An den Illustrationen arbeite ich aber noch“, so die 39-Jährige.

„Mein Sohn hat dieses Buch verschlungen“

Nicht minder viel Spaß hat es ihr bereitet, im Rahmen der Detektiv-Reihe „F.B.I. junior“ des „Planet!“-Verlags den ersten Band „Raubende Roboter“ zu illustrieren. „Mein Sohn Jones ist zehn Jahre alt – und kriegt häufiger Manuskripte zum Problesen. Dieses Buch, das im August rauskommt, hat er verschlungen. Es handelt von Flint, einem Jungen, der einen Teleporter erfunden hat, seiner furchtlosen Freundin Iphy und dem etwas chaotischen, jungenhaft aussehenden Roboter Bucky. Das Trio klärt einen Banküberfall in Paris auf. Fabian Lenk, der Autor, ist schon total bekannt und lebt in Bruchhausen-Vilsen“, weiß Tessa Rath.

Viele Freiheiten räumte der junge EMF-Verlag (Edition Michael Fischer) bei der Illustration von vier Mandala-Büchern zum Ausmalen ein, die ab dem 16. August zu haben sind. „Das war toll. Da ist mir nur das Thema vorgegeben worden“, erzählt die Harpstedterin.

Aus dem örtlichen Handel bekomme sie große Unterstützung. Schreibwaren Beuke nehme Veröffentlichungen, an denen sie beteiligt sei, ins Sortiment auf und bestelle bei Bedarf nach.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Premierministerin May: Brexit-Deal fast fertig

Premierministerin May: Brexit-Deal fast fertig

Trump alarmiert Militär wegen Migranten aus Mittelamerika

Trump alarmiert Militär wegen Migranten aus Mittelamerika

Riad im Fall Khashoggi unter Druck: "Brutal geplanter Mord"

Riad im Fall Khashoggi unter Druck: "Brutal geplanter Mord"

Biogas-Anlage fängt während Bauarbeiten Feuer

Biogas-Anlage fängt während Bauarbeiten Feuer

Meistgelesene Artikel

19-Jähriger bespuckt Bundespolizisten und wird verhaftet

19-Jähriger bespuckt Bundespolizisten und wird verhaftet

SPD regt weitere Ampel an der Harpstedter Straße an

SPD regt weitere Ampel an der Harpstedter Straße an

Einzelhandelsprojekte verzögern sich weiter

Einzelhandelsprojekte verzögern sich weiter

Wildeshauser Tänzer wieder Weltmeister

Wildeshauser Tänzer wieder Weltmeister

Kommentare