Regenerative Energien sollen Priorität genießen

Hybridsitzung: Es ruckelt im geteilten Rat des Fleckens Harpstedt

Teils online, teils in „Präsenz“: Ungewohnte Umstände begleiteten die Sitzung.  boh
+
Teils online, teils in „Präsenz“: Ungewohnte Umstände begleiteten die Sitzung.

Harpstedt – Für Liegenschaften des Fleckens Harpstedt „hat die Nutzung regenerativer Energien Priorität“, und die Haushaltssatzung des Fleckens 2021 „wird erlassen“. Das ist im Kern das Ergebnis der Ratssitzung vom Montag, wobei die beiden Entscheidungen nur empfehlenden Charakter haben.

Wie sehr die Pandemie die politische Gremienarbeit beeinträchtigt, offenbarte sich deutlich: „Ohne Corona“ hätten nacheinander die Fachausschüsse jeweils die in ihren Zuständigkeitsbereich fallenden Haushaltsansätze erörtert. Jetzt, in der Pandemie, vollzog der Fleckenrat die Vorberatung gebündelt. Am 15. März durchläuft der Etatentwurf den nichtöffentlichen Verwaltungsausschuss. Am 22. März steht dann die Haushaltsverabschiedung durch den Rat auf dem Programm.

Die Sitzungskultur erlebt einen pandemiebedingten Wandel: Am Montag sammelte der Fleckenrat Erfahrungen mit einem Hybridformat. Verwaltungsrepräsentanten und einige Kommunalpolitiker tagten in der Oberschulpausenhalle. Die übrigen Ratsmitglieder schalteten sich online zu. Sie konnten die „in Präsenz“ Anwesenden nicht sehen. Umgekehrt ging das hingegen schon: Die Videokonferenz wurde auf eine Leinwand gebeamt und der Ton verstärkt. Was den Ablauf betrifft, so ruckelte es ganz ordentlich. Bürgermeister Stefan Wachholder wusste gar nicht, wohin er zuerst blicken sollte: auf den Monitor des Laptops vor ihm, auf die Anwesenden, die auf Abstand an Sitzungstischen saßen, oder in die Beratungsvorlage.

WM als Kürzel für beabsichtigte Wortmeldung

Hinzu kam: Wer sich online in die Debatte einschalten wollte, zeigte das per Handzeichen oder via Chat an. Mit dem Kürzel „WM“ im Chatroom konnte Wachholder zunächst nichts anfangen. Dann dämmerte ihm: Das stand keineswegs für Weltmeisterschaft, sondern für eine beabsichtigte Wortmeldung.

Rückkopplungen, ein Notebook, das keinen „Saft“ mehr hatte, ungewolltes Herunterfahren jenes PC, der den Beamer ansteuerte – da war alles drin an „Kinderkrankheiten“. Auch die Wechselschaltung der Mikrofone im „Präsenzraum“ erwies sich als Herausforderung. Manche Wortmeldung rutschte durch. Gleichwohl nahm die Hybridsitzung insgesamt einen recht geordneten Verlauf und offenbarte: Der Rat kann mit etwas gutem Willen unter Pandemiebedingungen tagen und dabei das Risiko von Infektionen mit dem Coronavirus minimieren. Eine recht spaßfreie Angelegenheit zwar, aber eben doch eine sinnvolle Option in einer Zeit, da die Sehnsucht nach Normalität immer mehr wächst.

Nur ein Satz bleibt übrig

Zurück zu den Sitzungsinhalten: Dass regenerative Energien künftig für Liegenschaften des Fleckens Harpstedt Priorität haben sollen, hatten Grüne, SPD und CDU gemeinsam beantragt. Ursprünglich gehörte ein weiterer Passus zum Wortlaut des gewünschten Grundsatzbeschlusses: „Bei Neu- oder Umbauten von Gebäuden der Gemeinde Flecken Harpstedt wird jeweils im Einzelfall objektbezogen die Nutzung regenerativer Energie geprüft. Die Prüfergebnisse werden den zuständigen politischen Gremien vorgelegt.“ Für Horst Bokelmann (fraktionslos) passte das nicht mit dem ersten Teil zusammen: Wenn regenerative Energien grundsätzlich Priorität genössen, bedürfte es ja keiner Prüfung mehr, argumentierte er. Rolf Ranke (HBL) sah das anders. Er wies darauf hin, dass es ja auch bei den „Erneuerbaren“ verschiedene prüfbare Optionen gäbe – etwa Biomasse, Solarthermie, Fotovoltaik oder Geothermie. Als Ergebnis blieb nach Änderungsanträgen in der Beschlussempfehlung – bei vier Gegenstimmen – am Ende nur ein Satz übrig: der Vorrang für regenerative Energien.

Auf die Beratung des Haushaltsentwurfs kommt unsere Zeitung zurück.  

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Tipps für Erdbeeren auf dem Balkon und im Beet

Tipps für Erdbeeren auf dem Balkon und im Beet

Perfekt für den Frühling: Weinpaket „Grün, Grüner, Veltliner“

Perfekt für den Frühling: Weinpaket „Grün, Grüner, Veltliner“

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Meistgelesene Artikel

Datenschutz-Eklat: Ordnungsamt will Daten von Konfirmanden

Datenschutz-Eklat: Ordnungsamt will Daten von Konfirmanden

Datenschutz-Eklat: Ordnungsamt will Daten von Konfirmanden
Viren-Zerstörer in Schul- und Linienbussen

Viren-Zerstörer in Schul- und Linienbussen

Viren-Zerstörer in Schul- und Linienbussen
Inzidenzwert liegt nur noch knapp über 100

Inzidenzwert liegt nur noch knapp über 100

Inzidenzwert liegt nur noch knapp über 100

Kommentare