Jahreshauptversammlung am 24. September

HTB bemüht sich um neuen Kassenwart

Um einen neuen Kassenwart bemüht sich der Vorstand des Harpstedter Turnerbundes. Der HTB ist der mitgliederstärkste Verein in der Samtgemeinde. Logo: HTB
+
Um einen neuen Kassenwart bemüht sich der Vorstand des Harpstedter Turnerbundes. Der HTB ist der mitgliederstärkste Verein in der Samtgemeinde. Logo: HTB

Harpstedt – Der Harpstedter Turnerbund (HTB) braucht einen neuen Kassenwart. Amtsinhaber Uwe Weinert möchte die Aufgabe abgeben. Interessierte, die sich künftig um die Kassenführung kümmern wollen, können sich beim Vorsitzenden (tobias.radtke@ewetel.net) melden – optional auch während der Öffnungszeiten in der Geschäftsstelle. „Wir bemühen uns natürlich auch vorstandsseitig um einen Amtsnachfolger“, sagt der Vorsitzende.

Möglichst bis Freitag, 24. September, soll ein potenzieller neuer Kassenwart gefunden sein und sich dem Mitgliedervotum stellen, denn dann beginnt um 20 Uhr die HTB-Jahreshauptversammlung im Saal des Gasthauses „Charisma“ in Harpstedt – mit Vorstandswahlen. Zu den weiteren Tagesordnungspunkten gehören Jahres- und Rechenschaftsberichte, die Entlastung des Vorstandes für das zurückliegende Geschäftsjahr sowie Beschlussfassungen über den Vereinshaushalt 2021 und den Einsatz eines neuen FSJlers/einer neuen FSJlerin für 2021/2022.

Außerdem geht es um eine bauliche Maßnahme: die Überdachung eines Bereichs beim Vereinsheim für Outdoorsportgeräte (inklusive Umzäunung). Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft holt der HTB bei anderer Gelegenheit nach; die Namen der zu Ehrenden werden aber in der Versammlung verlesen. Wegen der Coronapandemie bittet der Vorstand alle Teilnahmewilligen, sich bis zum 21. September für die Hauptversammlung anzumelden (Tel.: 04244/965  110 oder Mail: geschaeftsstelle@harpstedter-turnerbund.de), damit die Bestuhlung gemäß Corona-Abstandsregeln geplant werden kann.

HTB-Mitglieder ab dem 16. Lebensjahr sind eingeschränkt stimmberechtigt – und Eltern, deren Kinder dem Verein angehören, ebenfalls (nach Anmeldung) als Gäste willkommen. „Es gilt die 3G-Regel“, betont der HTB-Vorsitzende Tobias Radtke vor dem Hintergrund der Coronapandemie.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Meistgelesene Artikel

OLB schließt Geschäftsstellen und streicht Jobs

OLB schließt Geschäftsstellen und streicht Jobs

OLB schließt Geschäftsstellen und streicht Jobs
Ihren Oldie mit Stern fuhr einst Heinz Schenk

Ihren Oldie mit Stern fuhr einst Heinz Schenk

Ihren Oldie mit Stern fuhr einst Heinz Schenk
„2G-Regel wäre der Todesstoß für den Handel“

„2G-Regel wäre der Todesstoß für den Handel“

„2G-Regel wäre der Todesstoß für den Handel“
Kreuzungsbereich Bahnhofstraße wird voll gesperrt

Kreuzungsbereich Bahnhofstraße wird voll gesperrt

Kreuzungsbereich Bahnhofstraße wird voll gesperrt

Kommentare