Für den nächsten Baustellen-Gottesdienst

Hollywood in Harpstedt: Kirchengemeinde dreht Werbespot

+
Filmaufnahmen für den Baustellen-Gottesdienst: Pastor und Kameramann Timo Rucks (r.) leitete den Videodreh in der Harpstedter Kirche.

Harpstedt – Von Rainer Jysch. Bereits den Baustellen-Gottesdienst am ersten Advent vergangenen Jahres hatte der Harpstedter Pastor Timo Rucks mit einem Kurzfilm beworben. Damals ließ er von jungen Helfern einen roten Teppich an verschiedenen Stellen des Ortes ausrollen, um so das Thema „Bereitet dem Herrn den Weg – ein roter Teppich für Jesus“ filmisch darzustellen. „Das war ein großer Erfolg, ein Selbstläufer“, freute sich Rucks: „Glaube steht nicht still, sondern verändert sich – Glaube ist eine Baustelle.“

Für den ersten dieser besonderen Gottesdienste in 2019, der am 13. Januar ab 11 Uhr mit Band, Moderation, Kinderbetreuung und Kirchenkaffee geplant ist, haben sich die Kreativen etwas Neues ausgedacht. Am Sonnabend wurden freiwillige Helfer zu Filmaufnahmen vor die Christuskirche gebeten. „Wir wollen das Motto ‚Die Botschaft weitergeben‘ visuell in Szene setzen“, so Rucks, während er verschiedene Bibeln aus dem Kirchenarchiv auspackte. 

Mit dabei hatte er auch das älteste Werk von 1786, das laut Aufschrift als Lutherbibel „für die Kirche zu Harpstedt“ gedruckt wurde. Selbst plattdeutsche und englischsprachige Ausgaben sowie eine handliche Biker-Bibel befanden sich unter den Exemplaren.

Die eigentlich vor dem Gotteshaus geplanten Aufnahmen wurden aufgrund der schlechten Witterung kurzerhand in das Kirchenschiff verlegt. „Wir wollen eine lange Kette bilden und die Bibeln von Hand zu Hand reichen, um so das Motto darzustellen“, erklärte Hobbyfilmer Rucks den knapp 30 Darstellern seine Filmidee für das etwa einminütige Video. Kurz darauf wanderten die verschiedenen Bibel-Ausgaben durch die Hände der Besucher. Rucks schritt währenddessen mit schwerem Equipment die Reihe ab, um die bewegten Bilder auf eine Speicherkarte zu bannen. 

Das „Wort Gottes“ wanderte selbst hoch in die Galerie.

Selbst auf der Treppe zur Galerie hatten sich die Mitwirkenden aufgereiht und ließen das „Wort Gottes“ durch ihre Hände gleiten. „Ich habe heute die große Kamera dabei, weil ich sie mal ausprobieren möchte“, sagte der Pastor, der eine digitale Vollformat-Kamera mit Zoom-Objektiv verwendete. Um verwacklungsfreie Bilder zu erhalten, hatte er das Aufnahmegerät an einen Stabilisierungsmechanismus montiert.

Unterstützung erhielt er erneut von einigen technikbegeisterten Mitgliedern der „Teamer“, einer Gruppe von jungen Kirchenmitgliedern, die sich auf solche und andere Aktionen spezialisiert haben. „Wir helfen auch bei Projekten der Konfirmanden, organisieren Gottesdienste und bereiten Freizeit-Reisen vor“, berichtete Emma Pössel aus der Gruppe der 15- bis 16-Jährigen. Beim Dreh außerdem mit dabei: Matti Ertel, Jorge Tunkowski, Hannes Würdemann, Johann Lindenbauer und Lasse Niemann.

Das jetzt noch zu schneidende Video wird kurzfristig auf Instagram gezeigt werden (Suchbegriff: kircheharpstedt) und beim kommenden Baustellen-Gottesdienst als Trailer präsentiert, „damit wir schnell in das Thema einsteigen können“, erläuterte Rucks das Vorhaben. „Und der Film dient natürlich auch als visuelle Einladung“, wobei er mit dem Video-Trailer vor allem junge Leute ansprechen möchte. 

„Wenn wir die Ankündigung der Gottesdienste nur in den Gemeindebrief aufnehmen, lesen das lediglich die Mitglieder 50 plus“, weiß der kreative Pastor aus Erfahrung. Offensichtliche Freude an den Filmaufnahmen hatten jetzt aber alle Mitwirkenden, die dem fertigen Ergebnis der halbstündigen Dreharbeiten sicherlich gespannt entgegensehen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Fotostrecke: Krise mal Krise sein lassen - Werder feiert Weihnachten

Fotostrecke: Krise mal Krise sein lassen - Werder feiert Weihnachten

Paris-Gipfel: Friedensprozess für Ostukraine wiederbelebt

Paris-Gipfel: Friedensprozess für Ostukraine wiederbelebt

Aung San Suu Kyi verfolgt Völkermord-Klage gegen Myanmar

Aung San Suu Kyi verfolgt Völkermord-Klage gegen Myanmar

Brände in Australien wüten weiter - Sydney in dichtem Rauch

Brände in Australien wüten weiter - Sydney in dichtem Rauch

Meistgelesene Artikel

Aldi-Neubau mit Feuerwehrsirene auf dem Dach

Aldi-Neubau mit Feuerwehrsirene auf dem Dach

LzO übergibt 10 000 Euro an Vereine

LzO übergibt 10 000 Euro an Vereine

Bauschutt unter dem Parkplatz

Bauschutt unter dem Parkplatz

„Einbruch“ ins Feuerwehrhaus

„Einbruch“ ins Feuerwehrhaus

Kommentare