„Himmelwärts“ mit DJ Jörg Gebauer

Harpstedt – „Himmelwärts“ heißt eine frühsommerliche Tanzparty mit DJ Jörg Gebauer, die der Kunst- und Kulturverein (KuK) Harpstedt am Mittwoch, 29. Mai, also einen Tag vor Himmelfahrt, im „Marktkieker“ an der Langen Straße in Harpstedt auf die Beine stellt. Die gepflegte „Fete“ nach dem Vorbild von „KuK tanzt“ beginnt um 20.30 Uhr. Zutritt haben ausschließlich Erwachsene/Volljährige.

Der Vorverkauf läuft am 2. Mai an. Es gibt die Tickets dann zum Stückpreis von sechs Euro im „Kleinen Weinladen“ an der Freistraße in Harpstedt. An der Abendkasse beträgt der Eintritt acht Euro. KuK-Mitglieder zahlen fünf Euro. Jörg Gebauer genießt als Discjockey einen ausgezeichneten Ruf. Er veranstaltet auch selbst seit vielen Jahren erfolgreich öffentliche Tanz-Events, war lange in der Hamburger „Fabrik“ und in der Kulturetage in Oldenburg tätig. 

Ebenso sorgt er in Worpswede (Ü30-Partys), Bremen („Jungbrunnen“ im Bürgerhaus Weserterrassen) und Ottersberg („Tanzberg“) für volle Säle. Gebauer ist dafür bekannt, dass er eben nicht stur die Top 40-Hits der aktuellen Charts „abspult“, sondern gern auch kultige oder etwas in Vergessenheit geratene Titel auflegt. 

boh

Rubriklistenbild: © pixabay

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Trickdiebe in der Wildeshauser Innenstadt

Trickdiebe in der Wildeshauser Innenstadt

Trickdiebe in der Wildeshauser Innenstadt
Schrottanhänger mit 24 Tonnen Champagner aus dem Verkehr gezogen

Schrottanhänger mit 24 Tonnen Champagner aus dem Verkehr gezogen

Schrottanhänger mit 24 Tonnen Champagner aus dem Verkehr gezogen
Gnadenhof in Dünsen: Erste Unterstützung, aber auch neue Sorgen

Gnadenhof in Dünsen: Erste Unterstützung, aber auch neue Sorgen

Gnadenhof in Dünsen: Erste Unterstützung, aber auch neue Sorgen
Horror-Unfall auf der A 1 bei Wildeshausen: Ex-Profiboxer muss in Haft

Horror-Unfall auf der A 1 bei Wildeshausen: Ex-Profiboxer muss in Haft

Horror-Unfall auf der A 1 bei Wildeshausen: Ex-Profiboxer muss in Haft

Kommentare