Harpstedter Senioren-Union der CDU trifft bei Bremen-Fahrt auf alte Bekannte

Bürgerschaft, Dom – und Schnoor als „Zugabe“

+
An den Aufenthalt im Haus der Bürgerschaft erinnert dieses Gruppenfoto mit Michael Kasch (r.).

Harpstedt/Bremen - Im Haus der Bremer Bürgerschaft lief gerade die „Umrüstung“ des Mobiliars zwecks Anpassung an die künftige Stärke der Fraktionen, als eine 32-köpfige Gruppe der Harpstedter Senioren-Union der CDU dort Station machte. „Die alten Sitzgelegenheiten waren ganz abgewetzt. Sie hätten schon längst mal ausgetauscht werden müssen“, findet Dieter Kieselhorst. Er hatte den Bremen-Ausflug organisiert. Zu den Zielen zählte auch die „Bremer Silberwaren Fabrik“, wo heute noch Bestecke nach alter Handwerkskunst und -tradition hergestellt werden.

Während einer Stärkung im Ratskeller unterhielt im weiteren Verlauf Uli Sasse, der auch in Harpstedt Gästeführungen leitet, die Gruppe mit Anekdoten über die gute Stube Bremens.

Zu Fuß ging‘s zum Haus der Bürgerschaft, wo die Mitglieder der Senioren-Union auf einen weiteren Bekannten aus ihrer Heimat trafen – auf den dort beschäftigten Harpstedter Michael Kasch. Ebenfalls bequem per pedes erreichen ließ sich der Dom. Hier zog unter anderem das uralte Taufbecken viele Blicke auf sich. Einmal mehr konnte Uli Sasse aus seinem großen Wissensfundus schöpfen.

Nach einem Aufenthalt im Café „Intermezzo“ genossen die Ausflügler ein kleines „Intermezzo“ im Schnoor als „Zugabe“, ehe sie die Rückreise per Bus antraten.

boh

Mehr zum Thema:

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Meistgelesene Artikel

Frontal-Crash: 56-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Frontal-Crash: 56-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Kommentare