Sonnabends zusätzliche Blockzeit bis 17 Uhr

Rosenfreibad startet am Dienstag in die neue Saison

Pool-Party im Rosenfreibad? Das bleibt vorerst Zukunftsmusik.
+
Pool-Party im Rosenfreibad? Das bleibt vorerst Zukunftsmusik.

Harpstedt – Mit sehr ähnlichen pandemiebedingten Beschränkungen wie 2020 startet am Dienstag, 15. Juni, das Harpstedter Rosenfreibad in die neue Saison – ein passables Ergebnis nach erfolgter Wasserprobenentnahme durch das Gesundheitsamt vorausgesetzt.

Es gibt wieder Blockzeiten mit maximal jeweils 100 zulässigen Besuchern. Das Umkleiden muss in einem provisorischen „Zelt“ erfolgen. An der Schließung von Duschen und Kiosk, abgeteilten Beckenbereichen, dem Schwimmen im Kreisverkehr und dem Einbahnsystem bei den Laufwegen hält die Samtgemeinde fest.

Planschbecken geöffnet

Erfreulich: Auch das Planschbecken, die kleine Rutsche des Nichtschwimmerbeckens und das Ein-Meter-Brett im Schwimmerbereich können bereits ab dem Saisonstart genutzt werden. Ansonsten muss der bekanntlich schadhafte und teils nicht mehr DIN-gerechte Sprungturm gesperrt bleiben.

Die vielleicht beste Nachricht: Im Unterschied zum Vorjahr, als das Freibad an den Wochenenden mittags um 12 Uhr schloss, bleibt die Anlage nun zumindest an den Sonnabenden bis in den späten Nachmittag hinein geöffnet. Es gibt zwei samstägliche Blockzeiten: von 10 bis 13 Uhr und von 14 bis 17 Uhr. Am Sonntag macht das Freibad indes um 9 Uhr auf und um 12 Uhr zu. Unter der Woche, von montags bis einschließlich freitags, gelten die aus 2020 bekannten Blockzeiten: 6.30 Uhr bis 8.30 Uhr, 9.30 Uhr bis 11.30 Uhr, 14 Uhr bis 16.30 Uhr und 17.30 Uhr bis 20 Uhr. Dazwischen schließt das Freibad jeweils. Das ist für die Ausführung von Reinigungs- und Desinfektionsarbeiten nötig.

Keine Maskenpflicht auf dem Freibadgelände

Nach dem Einlass gilt auf dem Freibadgelände keine Maskenpflicht mehr. Das wiederum gebietet, eine zu große Nähe unter den Badegästen zu vermeiden. Damit wiederum erklären sich die vorgegebenen Laufwege. Und auch der Umstand, dass die gelbe breite Rutsche vorerst nicht zur Verfügung steht. „Sie gilt ja als Magnet. Magneten aber sind in der Pandemie nicht gut“, weiß Samtgemeindebürgermeister Herwig Wöbse. „Wir wollen bewusst mit einer Variante in die Saison starten, die eher auf Sicherheit ausgerichtet ist und nicht gleich das Maximum des Zulässigen ausschöpft“, sagt der Verwaltungschef. Er glaubt, dass dieser Weg besser ist als die Option, mit wenigen Limitierungen zu beginnen, dann aber im Saisonverlauf womöglich die Zügel bei den Beschränkungen anziehen zu müssen, sofern sich die Covid-Infektionszahlen entgegen den Erwartungen wieder nach oben bewegen sollten.

Einlassstopps sind nicht auszuschließen

Die Hoffnung, dass ein höherer Spaßfaktor ins Rosenfreibad zurückkehrt, hegen gleichwohl viele Bürgerinnen und Bürger. Und aktuell, da sich die Inzidenzen hart gegen Null bewegen, erscheint sie auch sehr berechtigt. Macht eine weitere Entspannung des Corona-Infektionsgeschehens den Wegfall von Beschränkungen möglich, will die Samtgemeinde im Saisonverlauf darauf reagieren und „nachsteuern“.

Vorerst aber rät Herwig Wöbse Freibadfreunden, die weiter entfernt wohnen, von einem Besuch des Rosenbads ab. Für die Wochenenden rechnet er bei Schönwetterlagen häufiger mit Einlassstopps – wegen der Limitierung der Besucherzahl.

Für die notwendige Kontaktnachverfolgung ist alternativ zum Papierformular die Nutzung der Luca-App möglich. An den Eintrittspreisen und am Kartensystem ändert sich nichts.

Dauerkarten-Vorverkauf am Wochenende

Einen Dauerkarten-Vorverkauf wird es am kommenden Sonnabend und Sonntag, 12. und 13. Juni, von 10 bis 14 Uhr im Freibad geben. Das erforderliche Antragsformular hat die Samtgemeinde Harpstedt zum Herunterladen auf ihre Homepage gestellt. Auch ein Passbild wird benötigt.

Weitere Infos unter: harpstedt.de/index.php/freizeit-und-tourismus/baeder

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Tränen bei Joker Gregoritsch: Österreich schreibt Geschichte

Tränen bei Joker Gregoritsch: Österreich schreibt Geschichte

EM-Drama in Kopenhagen: Dänen-Star Eriksen kollabiert

EM-Drama in Kopenhagen: Dänen-Star Eriksen kollabiert

Fußball-EM mit Show vor Italien-Türkei eröffnet

Fußball-EM mit Show vor Italien-Türkei eröffnet

Löw-Stars vor EM: Kroos-Warnung und Sorgen um Hofmann

Löw-Stars vor EM: Kroos-Warnung und Sorgen um Hofmann

Meistgelesene Artikel

Wohnraum in der Kreisstadt für viele unerschwinglich

Wohnraum in der Kreisstadt für viele unerschwinglich

Wohnraum in der Kreisstadt für viele unerschwinglich
Nie mehr ausrufen: „Tür zu, es zieht“

Nie mehr ausrufen: „Tür zu, es zieht“

Nie mehr ausrufen: „Tür zu, es zieht“
Inzidenzwert im Landkreis Oldenburg bei  4,6

Inzidenzwert im Landkreis Oldenburg bei 4,6

Inzidenzwert im Landkreis Oldenburg bei 4,6

Kommentare