Feuerwehren helfen beim Löschen

Schwelbrand unter den Dachziegeln

+
Die Feuerwehren waren am Sonnabend gegen 22.30 Uhr in Harpstedt im Einsatz. 

Harpstedt - Bei einem Wohnhaus an der Straße Auf dem Essenberg in Harpstedt ist es am Sonnabend gegen 22.30 Uhr zu einem Schwelbrand unter den Dachziegeln gekommen. Die Anwohner hatten erste Löschversuche unternommen, als die Feuerwehren eintrafen und ihn unterstützten – neben den Brandschützern aus dem Flecken waren Kräfte aus Beckeln, Klein Henstedt und Prinzhöfte/Horstedt sowie aus Wildeshausen (mit Drehleiter) vor Ort, heißt es im Bericht der Feuerwehr Wildeshausen.

Im Verlauf des Einsatzes öffneten die Feuerwehrleute Teile des Daches, um Glutnester zu finden und abzulöschen. Im Inneren suchten sie nach auffälligen Temperaturwerten. Mehrere Atemschutztrupps waren im Einsatz. Da die Brandstelle auf der rückwärtigen Seite des Hauses lag, hielten die Einsatzkräfte von der Drehleiter nur ein Strahlrohr in Bereitschaft und leuchteten aus.

Laut Polizeiangaben geriet der Dachstuhl nach Dacharbeiten am Tage zuvor aus unbekannten Gründen in Brand. Die Feuerwehr war mit insgesamt 57 Einsatzkräften vor Ort. Der Schaden wird von der Polizei auf  rund 20.000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen dauern an.

bor/kom

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Nach Höhlen-Drama: Thai-Fußballer wieder zuhause

Nach Höhlen-Drama: Thai-Fußballer wieder zuhause

Rettungswagen mit hochschwangerer Frau kippt um

Rettungswagen mit hochschwangerer Frau kippt um

So gelingt die perfekte Pasta

So gelingt die perfekte Pasta

Meistgelesene Artikel

„Genuss am Fluss“: Veranstalter setzen auf Unterstützung der Stadt

„Genuss am Fluss“: Veranstalter setzen auf Unterstützung der Stadt

Motorradfahrer stirbt bei Kollision mit Auto auf der Autobahn 29

Motorradfahrer stirbt bei Kollision mit Auto auf der Autobahn 29

Zwei Areale beim Industriegebiet Wildeshausen-West werden zwangsverkauft

Zwei Areale beim Industriegebiet Wildeshausen-West werden zwangsverkauft

Flächenbrände halten Feuerwehren auf Trab: Ballenpresse brennt

Flächenbrände halten Feuerwehren auf Trab: Ballenpresse brennt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.