Neuwahl des Seniorenbeirats

Dreiköpfige Spitze verabschiedet sich

Für eine weitere Amtszeit stehen Heinfried Sander, Erika Hormann und Günter Rohlfs (von links) nicht zur Verfügung.
+
Für eine weitere Amtszeit stehen Heinfried Sander, Erika Hormann und Günter Rohlfs (von links) nicht zur Verfügung.

Harpstedt – Kurz vor Beginn der kommenden Wahlperiode des neuen Samtgemeinderates wird der Seniorenbeirat neu gewählt. Dies geschieht am Dienstag, 26. Oktober, während einer um 15 Uhr im Harpstedter Hotel „Zur Wasserburg“ beginnenden Delegiertenversammlung. Der Beiratsvorsitzende Heinfried Sander, seine Stellvertreterin Erika Hormann und sein Stellvertreter Günter Rohlfs stehen für eine weitere Amtszeit nicht zur Verfügung.

Ihre Nachfolger sind für die Dauer der Ratsperiode aus der Mitte der anwesenden Delegierten zu wählen. Letztere rekrutieren sich wiederum aus Vereinen, Verbänden und Institutionen in der Samtgemeinde Harpstedt. Und zwar aus solchen, die mindestens 20 Seniorinnen und Senioren unter ihren Mitgliedern haben und selbst in der Seniorenarbeit tätig sind. Die Einladungen gehen in Kürze raus. Vereine, Verbände und Einrichtungen, die kein Einladungsschreiben erhalten, aber gleichwohl die genannten Kriterien erfüllen, dürfen ebenfalls Delegierte in die Versammlung entsenden. Sie werden gebeten, ihr Teilnahmeinteresse Heinfried Sander (Telefon 04244/7671) mitzuteilen.

Anregungen und Koordinationshilfe

„Nicht organisierte Seniorinnen und Senioren können sich in einer freien Gruppe zusammenschließen und ebenfalls eine Delegierte oder einen Delegierten in die Versammlung entsenden. Voraussetzung ist, dass für diesen Delegiertenvorschlag mindestens 20 Unterschriften von Seniorinnen und Senioren auf einer Liste nachgewiesen werden“, erläutert der Beirat in einer Pressemitteilung.

Wer will im Beirat mitarbeiten?

Vor dem Hintergrund des Ausscheidens der dreiköpfigen Beiratsspitze ergeht an die Vereine die Bitte, in ihren Reihen nach etwaigen Amtsnachfolgern zu suchen, die sich eine Mitarbeit im Samtgemeinde-Seniorenbeirat vorstellen könnten. Für Personen-Vorschläge wäre Heinfried Sander dankbar. Er erteilt auf telefonische Nachfrage auch gern nähere Auskünfte zu Ämtern und Aufgaben.

Die Aufgaben des Gremiums sind klar definiert. Der Seniorenbeirat setzt sich für die Interessen der älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger der Samtgemeinde Harpstedt ein. Er unterstützt Vereine und Einrichtungen, die Seniorenarbeit betreiben, mit Koordinationshilfe und Anregungen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Dampftag im Kreismuseum

Dampftag im Kreismuseum

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Meistgelesene Artikel

Motorradfahrer stirbt bei Unfall auf dem Westring in Wildeshausen

Motorradfahrer stirbt bei Unfall auf dem Westring in Wildeshausen

Motorradfahrer stirbt bei Unfall auf dem Westring in Wildeshausen
Scheune brennt nieder: Feuerwehr-Einsatz bis in den frühen Morgen

Scheune brennt nieder: Feuerwehr-Einsatz bis in den frühen Morgen

Scheune brennt nieder: Feuerwehr-Einsatz bis in den frühen Morgen
Alte Liebe: Martin Reiser besitzt eine außergewöhnliche Ducati

Alte Liebe: Martin Reiser besitzt eine außergewöhnliche Ducati

Alte Liebe: Martin Reiser besitzt eine außergewöhnliche Ducati
„Stationäre Dauer-Wanderung“: Aussteiger im Bauwagen zieht weiter

„Stationäre Dauer-Wanderung“: Aussteiger im Bauwagen zieht weiter

„Stationäre Dauer-Wanderung“: Aussteiger im Bauwagen zieht weiter

Kommentare