Bleibt Stefan Wachholder Fleckenbürgermeister?

Klaus Budzin (SPD) bekräftigt: „Keine Kandidatur meinerseits“

Klaus Budzin (SPD) hat nach eigenem Bekunden keine Ambitionen, Fleckenbürgermeister zu werden.
+
Klaus Budzin (SPD) hat nach eigenem Bekunden keine Ambitionen, Fleckenbürgermeister zu werden.

Harpstedt – Im Verlauf der Neuwahl des Fleckenrates hatte Klaus Budzin (SPD) am 12. September das beste Wahlergebnis erzielt. Vor diesem Hintergrund erschien die Möglichkeit, dass ihn der Fleckenrat am 1. November in der konstituierenden Sitzung zum neuen Bürgermeister wählt, keineswegs abwegig. Tatsächlich seien „Erwartungen“ in diese Richtung an ihn herangetragen worden, verriet Budzin auf Nachfrage unserer Zeitung. Doch seine Haltung dazu ist eindeutig: „Keine Kandidatur meinerseits!“

Dass er genügend Stimmen im Rat bekäme, bezweifelt Budzin. Der Hauptgrund, weshalb er seinen Hut nicht in den Ring wirft, sei aber ein anderer: „Ich glaube nicht, dass ich das Amt auch nur ansatzweise so bekleiden und ausfüllen kann, wie es Stefan Wachholder bisher gemacht hat. Ich halte ihn ehrlicherweise für den viel, viel Besseren“, bekräftigte Budzin.

Zudem sei er selbst im Unterschied zu Wachholder nicht ständig vor Ort. Er habe auch deshalb keine Ambitionen, Bürgermeister zu werden, weil ihm als einfaches Mitglied des Rates mehr Freiraum bleibe, seine Meinung zu äußern. Das sei zumindest seine persönliche Sicht der Dinge. Vor allem liege ihm an einem vernünftigen Arbeits- und Gesprächsklima im Rat. Wenn er gegen Wachholder anträte, wäre das der guten Stimmung eher abträglich. Bei der Kommunalwahl hatte Budzin 528 Stimmen gezogen.

CDU/HBL und SPD/Grüne haben jeweils zusammen sieben Sitze

Stefan Wachholder (485) erzielte das zweitbeste Ergebnis. Selbst wenn das „bürgerliche Lager“ aus CDU und HBL (zusammen sieben Sitze) im 15-köpfigen Rat komplett für seine Wiederwahl stimmen sollte, fehlte ihm eine Stimme zur absoluten Mehrheit. Die müsste dann aus den Reihen von SPD und Grünen (zusammen ebenfalls sieben Sitze) kommen – oder von Horst Bokelmann, der als parteiloser FDP-Kandidat den Sprung ins Gemeindeparlament geschafft hat. Sieben Fürstimmen bei (mindestens) zwei Enthaltungen würden Wachholder natürlich ebenfalls reichen.

2016 hatte er sich in geheimer Abstimmung gegen den vormaligen – inzwischen verstorbenen – Amtsinhaber Werner Richter (HBL) durchgesetzt (zehn zu fünf Stimmen). Bis dahin war das Bürgermeister-Ehrenamt nicht besonders begehrt gewesen.

Wie in der „großen“ sind auch in der „kleinen“ Politik Vorab-Absprachen, in denen es um Posten geht, nichts Ungewöhnliches. Um dem eigenen Bürgermeisterkandidaten zur nötigen Mehrheit zu verhelfen, könnte die CDU etwa den beiden größten Fraktionen – HBL und SPD – je einen Stellvertreterposten zugestehen. Käme es so, bliebe sozusagen alles beim Alten: In den vergangenen fünf Jahren stellte die CDU den Bürgermeister, während sich seine Stellvertreter aus HBL und SPD rekrutierten.  

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Dampftag im Kreismuseum

Dampftag im Kreismuseum

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Meistgelesene Artikel

Motorradfahrer stirbt bei Unfall auf dem Westring in Wildeshausen

Motorradfahrer stirbt bei Unfall auf dem Westring in Wildeshausen

Motorradfahrer stirbt bei Unfall auf dem Westring in Wildeshausen
Scheune brennt nieder: Feuerwehr-Einsatz bis in den frühen Morgen

Scheune brennt nieder: Feuerwehr-Einsatz bis in den frühen Morgen

Scheune brennt nieder: Feuerwehr-Einsatz bis in den frühen Morgen
„Stationäre Dauer-Wanderung“: Aussteiger im Bauwagen zieht weiter

„Stationäre Dauer-Wanderung“: Aussteiger im Bauwagen zieht weiter

„Stationäre Dauer-Wanderung“: Aussteiger im Bauwagen zieht weiter
Alte Liebe: Martin Reiser besitzt eine außergewöhnliche Ducati

Alte Liebe: Martin Reiser besitzt eine außergewöhnliche Ducati

Alte Liebe: Martin Reiser besitzt eine außergewöhnliche Ducati

Kommentare