„HarpStones“-Gruppe animiert zum Suchen

Jeder „Osterstein“ ist ein Ei wert

Mit „Frohe Ostern“ beschriftet sind die „HarpStones“, die es ab Montag in Harpstedt zu suchen und dann ins „Liberty's“ zu bringen gilt. Im Gegenzug bekommen die Finder jeweils ein handgefärbtes Osterei geschenkt. Collage: Bohlken/
+
Mit „Frohe Ostern“ beschriftet sind die „HarpStones“, die es ab Montag in Harpstedt zu suchen und dann ins „Liberty"s“ zu bringen gilt. Im Gegenzug bekommen die Finder jeweils ein handgefärbtes Osterei geschenkt. Collage: Bohlken/

Harpstedt – Der Hype, Steine fantasievoll zu bemalen und sie im öffentlichen Raum auszulegen, um den Findern ein Lächeln zu entlocken und sie zu ermuntern, Fotos von ihren Funden zu posten, ist spürbar abgeebbt. Eine Oster-Aktion soll jetzt für frischen Wind sorgen.

Nicole Windeler hat 60 Steine mit einem „Frohe Ostern“-Gruß beschriftet. „Die legen wir am Abend des kommenden Sonntags, 28. März, in Harpstedt aus. Ab Montag darf dann eifrig danach gesucht werden“, erzählt sie. Und das soll sich für all diejenigen, die mitmachen, lohnen.

Denn diese „Oster-HarpStones haben einen „Mehrwert“. Wer einen findet, bringt ihn am Karsamstag, Ostersonntag oder Ostermontag zu Metin Kalabaliks Burger-Imbiss „Liberty‘s“ an die Lange Straße in Harpstedt und bekommt im Gegenzug ein in liebevoller Eigenarbeit gefärbtes (Hühner-)Ei geschenkt, wiederum mit Ostergruß versehen. „Man darf mit Maske ins Lokal. Dort holen sich die Leute jetzt, in der Coronazeit, ja auch bestelltes Essen ab“, weiß Roswitha Stevens. Im Moment hält die 42-Jährige mit Nicole Windeler die „HarpStones“-Fahne hoch.

Ein Stück Harpstedt reist um die Welt

Eine ähnliche Aktion wie das jetzt angebahnte „Ostersteinsuchen“ gab’s schon einmal. So mancher erinnert sich bestimmt noch an die „GutSteine“, die seinerzeit wie Gutscheine eingelöst werden konnten. Wer einen fand, bekam in einem Harpstedter Betrieb einen attraktiven Preis. Die Sponsoren wechselten im wöchentlichen Turnus.

Vor knapp zwei Jahren, im Mai 2019, hatten Nicole Windeler, Roswitha Stevens, Britta Schütte und Anke Stiller den „HarpStones“ zu einer gar nicht schweren Geburt verholfen. Alle vier fungieren noch heute als Administratorinnen der dazugehörigen Facebook-Gruppe. Dort posten die Mitglieder selbst bemalte oder auch gefundene und wieder ausgelegte Steine. Im Rahmen des Ferienspaßprogramms fanden Kinder und Jugendliche Gefallen daran, schmucklos anmutenden „Brocken“ ein farbenfrohes „Gesicht“ zu geben.

Themen für die Steinbemaler

Mit den „HarpStones“ ging ein Stück Harpstedt auf Reisen – zuweilen um die ganze Welt. Manche Steine schafften es sogar bis Singapur oder New York. In der Heimat hat indes die Umrundung der Christuskirche mit bemalten Unikaten – von der evangelischen Gemeinde unterstützt – nicht ganz geklappt.

Die Idee, bemalte Steine auszulegen, stammt ursprünglich aus den USA. In Deutschland kupferten sie viele Gruppen erfolgreich ab. Die „HarpStones“-Gruppe entstand vergleichsweise früh. Noch heute zählt sie fast 1100 Mitglieder.

Die vier „HarpStones“-Urgesteine sind nun wirklich alles andere als steinalt: Nicole Windeler, Roswitha Stevens, Britta Schütte und Anke Stiller (v.l.).

Doch dass der Hype seinen Zenit überschritten hat, bleibt den Initiatorinnen nicht verborgen. „Mit Corona ist das weniger geworden“, bedauert Roswitha Stevens. Als belebendes Element wird den Steinbemalern nun in Abständen ein neues Thema angeboten. „Nach Glück und Liebe geht es aktuell um Vögel“, sagt Stevens.

Ein Blick in die „HarpStones“-Gruppe lohnt allemal – schon wegen der zahlreichen Fotos von originellen und teils höchst filigranen Motiven, die Mitstreiterinnen und Mitstreiter auf Steine gebannt haben.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Tipps für Erdbeeren auf dem Balkon und im Beet

Tipps für Erdbeeren auf dem Balkon und im Beet

Perfekt für den Frühling: Weinpaket „Grün, Grüner, Veltliner“

Perfekt für den Frühling: Weinpaket „Grün, Grüner, Veltliner“

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Meistgelesene Artikel

Datenschutz-Eklat: Ordnungsamt will Daten von Konfirmanden

Datenschutz-Eklat: Ordnungsamt will Daten von Konfirmanden

Datenschutz-Eklat: Ordnungsamt will Daten von Konfirmanden
Viren-Zerstörer in Schul- und Linienbussen

Viren-Zerstörer in Schul- und Linienbussen

Viren-Zerstörer in Schul- und Linienbussen
Notbremse nicht zwingend bis zum 9. Mai gültig

Notbremse nicht zwingend bis zum 9. Mai gültig

Notbremse nicht zwingend bis zum 9. Mai gültig

Kommentare