1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Oldenburg
  4. Harpstedt

Harpstedt: Carsten Beneke ist neuer Hegeringleiter

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Carsten Beneke (rechts) aus Harjehausen beerbte Rudolf Alfken (links) aus Groß Köhren im Amt des Hegeringleiters. Außerdem während der Jahreshauptversammlung gewählt: Gerhard Meyer, Michael Kowalski und Jens Lottermoser (von links).
Carsten Beneke (rechts) aus Harjehausen beerbte Rudolf Alfken (links) aus Groß Köhren im Amt des Hegeringleiters. Außerdem während der Jahreshauptversammlung gewählt: Gerhard Meyer, Michael Kowalski und Jens Lottermoser (von links). © Rottmann

Klein Ippener/Harpstedt – Die Jägerschaft in der Samtgemeinde Harpstedt hat mit Carsten Beneke einen neuen „Chef“. Der bisherige Hegeringleiter Rudolf Alfken schied nach 18 Jahren aus dem Amt.

Sichtlich beeindruckt zeigte sich Alfken während der Jahreshauptversammlung des Hegerings Harpstedt in „Hackfeld’s Dorfkrug“ in Klein Ippener. „Zwei Jahre lang konnten wir wegen Corona nicht tagen, aber ich hätte nie damit gerechnet, dass heute rund 100 Mitglieder teilnehmen. Das zeigt, dass so langsam das normale Leben wieder Fahrt aufnimmt“, sagte er.

Dr. Jochen Vahrenhorst ist seit 60 Jahren Mitglied

Teils in Abwesenheit sind treue Mitglieder des Hegerings Harpstedt während der Jahreshauptversammlung zu Ehren gekommen. Dabei wurden auch Auszeichnungen aus den Jahren 2020 und 2021 nachgeholt.

25 Jahre im Hegering: Stefan Pleus, Ralf Volkmer, Günter Wöbse, Rolf Harms, Walter Kolloge, Ulrich Kammermeier-Gaber und Sönke Meyer.

40 Jahre im Hegering: Friedhelm Meyer, Rolf Wesemann, Klaus Würdemann, Heinz Sprengel, Helmut Sander und Klaus Schäfer.

50 Jahre im Hegering: Joachim Riegel, Kurt Witte, Otto Ohlendorf, Günter Rohlfs, Baldur Sander, Heinrich („Heiner“) Cordes und Gerhard Meyer.

60 Jahre im Hegering: Dr. Jochen Vahrenhorst.

Ehrenmitglieder: Heinrich Cordes, Heinz Nienaber, Otto Ohlendorf, Gert Weidenhöfer, Alfred Gaumann, Hermann Bruns, Hans Buhlrich.

Aus den Wahlen gingen Carsten Beneke aus Harjehausen als neuer Hegeringleiter und Michael Kowalski als sein Stellvertreter (bislang: Rolf Harms) hervor. Als Nachfolger von Peter Panning teilen sich fortan Gerhard Meyer und Jens Lottermoser die Kassen- und die Schriftführung. Beneke, auch Mitglied des Samtgemeinderates, hatte die parallel laufende Ratssitzung wegen der Wahlen vorzeitig verlassen.

Rudolf Alfken aus Groß Köhren blickte auf 18 Jahre als Hegeringleiter zurück. „Ich wollte eigentlich schon vor zwei Jahren zurücktreten. Wegen der Corona-Zwangspause habe ich den Hegering zunächst weiterhin kommissarisch geleitet. Vorstandsarbeit kann man nur leisten, wenn ein gutes Team hinter einem steht. Und das war hier eindeutig der Fall“, sagte Alfken, der fortan als Obmann für Damwild fungiert.

Sogar mehr als 20 Jahre hatte Rolf Harms als stellvertretender Hegeringleiter gewirkt. Er konnte der Versammlung aus privaten Gründen nicht beiwohnen. Rudolf Alfken merkte an, die Chronik des Hegerings („Eine Zeitreise durch Jagd und Natur“) habe sich bisher super verkauft; einige Exemplare könnten noch erworben werden.

aro

Auch interessant

Kommentare