Hilfe für die Hochwasseropfer

Auf Harpstedts Marktplatz werden Sachspenden angenommen

Bekannt für ihre soziale Ader: Aylin und Ahmet Yavuz aus Harpstedt.
+
Bekannt für ihre soziale Ader: Aylin und Ahmet Yavuz aus Harpstedt.

Harpstedt – Eigentlich hatten Aylin Yavuz und ihr Mann Ahmet einen Container für eine Woche auf den Harpstedter Marktplatz stellen wollen, damit Einwohner dort Sachspenden für die Hochwasseropfer im Westen Deutschlands abgeben können. „Die Gemeinde hat uns da sehr unterstützt. Geklappt hat das aber leider trotzdem nicht. Wir konnten den Container nicht besorgen“, bedauert das Paar. Eine privat organisierte Hilfsaktion werde es gleichwohl geben.

Marcel Melloh aus Dünsen stellt sich am kommenden Freitag, 23. Juli, um 10 Uhr mit einem Sprinter auf den Marktplatz. Die Menschen können dort dann ihre Sachspenden abgeben. Bekleidung wird, mal abgesehen von Gummistiefeln, nicht mehr benötigt. Davon ist schon sehr viel gespendet worden. Wirklich gebraucht werden unter anderem Mineralwasser, auch stilles, Gaskocher mit Kartuschen, Lebensmittel in Konservendosen, Babynahrung, Tiernahrung, Hygieneartikel, Wolldecken, Handtücher oder auch Batterien und Taschenlampen. Sobald das Fahrzeug beladen ist, startet Marcel Melloh ins Katastrophengebiet. Übrigens nicht zum ersten Mal. Am Dienstag ist er bereits in Hagen gewesen. Was er mangels Platz nicht im Sprinter unterbringen kann, lagern wir zunächst im ,Liberty’s’“, kündigt Aylin Yavuz, Tochter von Gastronom Metin Kalabalik, an. Sven Tolksdorf aus Zeven, der Schwager ihres Mannes, fährt diese Sachspenden dann mit einem 40-Tonner ins Krisengebiet.

Grillen für die Betroffenen vor Ort

Sollten nicht alle Dinge auf den Laster passen, setzt sich Aylin Yavuz mit ihrem Mann Ahmet selbst ins Auto, um die restlichen Dinge dorthin zu bringen, wo sie benötigt werden. Das Paar möchte gern einen weiteren Plan in die Tat umsetzen: „Stefan Müller vom Imbiss Pappsatt meinte, er könne einen zusätzlichen Sprinter besorgen. Wenn das klappt, würden wir zwei Grills mitnehmen und am Wochenende vor Ort für Katastrophenopfer grillen.“ Rückfragen zur Spendenaktion beantwortet Aylin Yavuz unter Telefon 0176/64 60 17 55.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Horrorunfall ohne Führerschein verursacht

Horrorunfall ohne Führerschein verursacht

Horrorunfall ohne Führerschein verursacht
Villa Knagge verkauft

Villa Knagge verkauft

Villa Knagge verkauft
Extra-Schutz vor Wasserschäden?

Extra-Schutz vor Wasserschäden?

Extra-Schutz vor Wasserschäden?
Exklusive Kaffeemischung: „Wilshuser Krönung“ ist auf dem Markt

Exklusive Kaffeemischung: „Wilshuser Krönung“ ist auf dem Markt

Exklusive Kaffeemischung: „Wilshuser Krönung“ ist auf dem Markt

Kommentare