Alarmierungsanlage für Grundschule ist eingebaut

Harpstedt: 74 Anmeldungen kommen auf 60 Krippenplätze

Im Krippenbereich wird der Kita-„Zwergnase“-Anbau voraussichtlich ab Herbst für Entlastung sorgen.
+
Im Krippenbereich wird der Kita-„Zwergnase“-Anbau voraussichtlich ab Herbst für Entlastung sorgen.

Harpstedt – Für das Kita-Jahr 2021/22 liegen der Samtgemeinde Harpstedt 243 Anmeldungen im Kindergartenbereich vor (Stand vom 5. März). Von 264 kommunalen Plätzen verbleiben rechnerisch noch 21 freie. „Damit kann der vorhandene Bedarf gut abgedeckt werden“, resümierte Verwaltungschef Herwig Wöbse im Schul- und Sozialausschuss. An einigen wenigen Standorten übersteige die Zahl der Anmeldungen die der Plätze.

Angespannter ist die Lage im Krippenbereich. Auf 60 Plätze kommen aktuell 74 Anmeldungen. Für Entlastung wird bald der Kita-„Zwergnase“-Erweiterungsbau im Flecken Harpstedt sorgen. Mit der Inbetriebnahme steigt – voraussichtlich ab Herbst – die Zahl der Plätze um 24 bis 30, je nach Altersstruktur.

Abnahme schon erfolgt

An der Grundschule Harpstedt seien der Einbau einer elektroakustischen Alarmierungsanlage und die Arbeiten zur Erweiterung des Datennetzes einschließlich Wlan für das Schulgebäude mitsamt Sporthalle und Bibliothek abgeschlossen, so Wöbse weiter. Die Abnahme durch einen Sachverständigen sei erfolgt. Die Anlagen seien betriebsbereit. Zwar lägen noch nicht alle Schlussrechnungen vor, aber klar sei bereits, dass der Kostenrahmen eingehalten werde, so Wöbse.

10 000-Euro-Spende für iPads an Schulen

Per Umlaufbeschluss hat der Samtgemeinderat die Annahme einer zweckgebundenen 10 000-Euro-Spende gebilligt. Mit dem Geld ist ein Klassensatz iPads (27 Stück) der achten Generation inklusive Zubehör für die Grundschule Harpstedt beschafft worden. Dort und an der Oberschule (wo es jetzt eine flächendeckende Wlan-Versorgung gibt), sind nun laut Amtshof-Chef Herwig Wöbse insgesamt 138 iPads vorhanden.

Fachräume wieder für Unterricht nutzbar

Nach einer umfangreichen Sanierung sind die naturwissenschaftlichen Fachräume der Oberschule Harpstedt am 1. März wieder für den Unterricht freigegeben worden. Einige Restarbeiten fallen noch in Fluren und Treppenhäusern an. Hier ist laut Herwig Wöbse die defekte Sicherheitsbeleuchtung einschließlich der allgemeinen Beleuchtung zu sanieren.  

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Perfekt für den Frühling: Weinpaket „Grün, Grüner, Veltliner“

Perfekt für den Frühling: Weinpaket „Grün, Grüner, Veltliner“

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Bindung zu Ihrem Hund stärken – Jetzt kostenlos an einem Online-Kurs teilnehmen

Bindung zu Ihrem Hund stärken – Jetzt kostenlos an einem Online-Kurs teilnehmen

Meistgelesene Artikel

„Rollende Zeitbombe“ auf der A1 entdeckt

„Rollende Zeitbombe“ auf der A1 entdeckt

„Rollende Zeitbombe“ auf der A1 entdeckt
Kritik an Geestland: Firma reagiert am Abend

Kritik an Geestland: Firma reagiert am Abend

Kritik an Geestland: Firma reagiert am Abend
Neue Allgemeinverfügung bis zum 9. Mai: Weiter Einschränkungen im Landkreis

Neue Allgemeinverfügung bis zum 9. Mai: Weiter Einschränkungen im Landkreis

Neue Allgemeinverfügung bis zum 9. Mai: Weiter Einschränkungen im Landkreis
Landkreis Oldenburg hebt Ausgangssperre auf

Landkreis Oldenburg hebt Ausgangssperre auf

Landkreis Oldenburg hebt Ausgangssperre auf

Kommentare