Harald Straßer zeigt sich „sehr zufrieden mit den Leistungen der jungen Reiter“

Gutes Wetter, keine Unfälle: Turnierverlauf nach Maß

+
Siegreich im Mannschaftsspringwettbewerb: Jill Marika Witte mit „Golden Girl“, Nadja Leymann mit „Calimero“ Lukas Brüning mit „Fantasia“ und Michelle Stöver mit „Cardolan“.

Gross Köhren - Von Anja Rottmann. Schon oft hat der Reitclub „Sport“ Harpstedt unendlich viel Arbeit in die Vorbereitung von Turnieren gesteckt und dann ohnmächtig zuschauen müssen, wie die Prüfungen unter bisweilen üblen Wetterkapriolen litten. Am Wochenende machte die Witterung dem Verein mal keinen Strich durch die Rechnung. Gute äußere Bedingungen begleiteten das gewohnt professionell organisierte Einsteigerturnier auf der Anlage in Groß Köhren.

Es gab rund 190 Nennungen. Vereine aus Bremen, dem Landkreis Diepholz und dem Weser-Ems-Gebiet mischten mit. Die Bandbreite der Starter reichte von Fünf- bis hin zu über 35-Jährigen.

Der RC „Sport“ Harpstedt konnte sich in diversen Prüfungen richtig gut behaupten. Über Siege und vordere Platzierungen freuten sich Laura Krempin, Daria Venzke, Merle Schneider, Michelle Stöver, Eileen Bischoff, Hanna Kopp, Wiebke Lindenbauer, Jule Schumacher, Jannie Brüning, Nike Constabel und Kim Michelle Straßer. Im abschließenden Mannschaftsspringen holte das Team „Harpstedt“ des gastgebenden Vereins „Silber“.

Der erste Vorsitzende des RC „Sport“, Harald Straßer, zog ein positives Fazit. „Es gab keine Unfälle. Alles lief reibungslos ab. Wir sind sehr zufrieden mit den Leistungen der jungen Reiter, die teils mit Schulpferden des Vereins teilgenommen haben. Hierfür gebührt den Ausbildern ein Sonderlob“, sagte er. Ein Dankeschön richtete er alle Helfer, die zum Erfolg des zweitägigen Turniers beigetragen hatten, sowie an die Richter Christiane Lindhorst (Landesverband Hannover-Bremen) und Rainer Ahlers (Landesverband Weser-Ems), die mit viel Ausdauer, Fingerspitzengefühl, Geduld und guten Erklärungen gegenüber den Reitern dafür sorgten, dass der Wohlfühlfaktor nicht zu kurz kam. „Unser Team ist bereit, das Ganze im nächsten Jahr zu wiederholen. Wir freuen uns darüber hinaus auch schon auf unser großes Reitturnier im Mai 2016“, so der Vorsitzende.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Deutschlands Weltmeister von Mexiko entzaubert

Deutschlands Weltmeister von Mexiko entzaubert

Enttäuschung bei Brasilianern - Zuber rettet Schweiz 1:1

Enttäuschung bei Brasilianern - Zuber rettet Schweiz 1:1

„Griff ins Klo, Mexiko“: Das schreibt die Presse zur DFB-Pleite

„Griff ins Klo, Mexiko“: Das schreibt die Presse zur DFB-Pleite

Public Viewing an der Freudenburg in Bassum

Public Viewing an der Freudenburg in Bassum

Meistgelesene Artikel

Totalschaden: Auto brennt auf der A1

Totalschaden: Auto brennt auf der A1

Public Viewing in der Region: Wo bitte geht‘s hier zur WM?

Public Viewing in der Region: Wo bitte geht‘s hier zur WM?

Brief zu Ausbau der A1 soll zum Minister

Brief zu Ausbau der A1 soll zum Minister

Aus Groß Köhren zum NDR: Vor laufender Kamera steht sie am Herd

Aus Groß Köhren zum NDR: Vor laufender Kamera steht sie am Herd

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.