Szenarien für Sponsorenlauf

Grundschule hält an Zirkusprojekt fest

Vor der Pandemie: Sponsorenlauf für den Zirkus. 
Archiv
+
Vor der Pandemie: Sponsorenlauf für den Zirkus. Archiv

Harpstedt – Auch in diesem Schuljahr soll das Zirkusprojekt „Eldorado“ die Harpstedter Grundschule besuchen. Damit das trotz der Corona-Pandemie möglich ist, sind sowohl die Bildungseinrichtung als auch der Förderverein tätig geworden, berichtet Direktor Ufke Janssen. Das Ziel sei, „ den Kindern möglichst viel Normaltät zu ermöglichen“, erläutert er.

Aktuell gehe es um die Finanzierung des Zirkusprojekts. Dafür seien zwei Geldquellen angedacht: der traditionelle Spendenlauf sowie die Unterstützung durch eine Firma. „Normalerweise führen wir unter großem Spektakel mit der Schulöffentlichkeit einen Sponsorenlauf durch, bei dem Eltern und andere Spender die Kinder für eine zu erbringende Laufleistung belohnen“, erläutert Janssen. Für diese Aktion, die für April angedacht sei, seien zwei Szenarien entwickelt worden: Entweder kann sie so ablaufen wie üblich oder aber ohne jegliche Öffentlichkeit und innerhalb der festgelegten Schülerkohorten.

Zudem habe der Syker Energielieferant Avacon, der für die Schule bereits seit einigen Jahren Anschubgeldgeber ist, eine Unterstützung für das Zirkusprojekt signalisiert, sagt Janssen. Vonseiten des Zirkus „Eldorado“ gebe es keine Probleme: Dieser habe sein Konzept coronagerecht überarbeitet.  kab

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

DFB-Frauen schlagen Griechenland - Bilanz bleibt perfekt

DFB-Frauen schlagen Griechenland - Bilanz bleibt perfekt

An diesen vier Zipfeln endet Deutschland

An diesen vier Zipfeln endet Deutschland

Die heilende Kraft der Aloe vera

Die heilende Kraft der Aloe vera

Stadt der Gegensätze - In Mumbai ist das kein Klischee

Stadt der Gegensätze - In Mumbai ist das kein Klischee

Meistgelesene Artikel

Corona: 32 Infizierte in Pflegeheimen

Corona: 32 Infizierte in Pflegeheimen

Corona: 32 Infizierte in Pflegeheimen
CDW fordert siebenstelligen Betrag für das Johanneum

CDW fordert siebenstelligen Betrag für das Johanneum

CDW fordert siebenstelligen Betrag für das Johanneum
Jede freie Minute zum Abstimmen genutzt

Jede freie Minute zum Abstimmen genutzt

Jede freie Minute zum Abstimmen genutzt

Kommentare