Unikate mit adventlichem Anstrich

Harpstedter Grundschüler lassen ihrer Kreativität freien Lauf

+
Stolz präsentieren hier einige Grundschüler selbst gebastelte Weihnachtsdeko.

Harpstedt - Ein unüberhörbares Hämmern dringt während des Kreativtages aus dem Klassenraum der 3b in Harpstedt. Zusammen mit Müttern schlagen Kinder aller Grundschuljahrgangsstufen kleine Nägel in Baumscheiben. Und zwar so angeordnet, dass nach und nach ein Herz, ein Stern oder ein anderes Motiv Gestalt annimmt. Die „Formation“ aus Nägeln umwickeln sie mit Wolle. Auf diese Weise entstehen Unikate mit adventlichem Anstrich.

Eltern hätten den Kreativtag von langer Hand vorbereitet und das Material besorgt, erzählt Sabrina Durmus. Sie hat sich neben vielen anderen Elternteilen, darunter auch ein paar Väter, gern bereit erklärt, dem Aktionstag mit zum Erfolg zu verhelfen. Vorab seien die Bastelideen in Kombination mit Anschauungsobjekten zusammengetragen worden, um ein möglichst vielfältiges Spektrum von Kreativangeboten sicherzustellen. „Wir wollten natürlich erreichen, dass nichts doppelt dabei ist“, erläutert Durmus.

Jeweils zwei Bastelaktionen pro Klassenraum warten auf die Kinder. Eine kleine Ausstellung in der Pausenhalle gibt einen Überblick darüber, wo was gebastelt wird. Worauf die Kinder Lust haben, entscheiden sie selbst. Die Klassenverbände haben sich ausnahmsweise mal in Luft aufgelöst.

Zwischendurch zum Auspowern in die Turnhalle

Im Domizil der 3b entstehen neben den hübsch verzierten Baumscheiben auch Serviettenhalter in Weihnachtsmannform. An anderer Stelle basteln fleißige Hände Weihnachtsbaumschmuck, Wichtel oder auch Engel. Zwischenzeitlich dürften sich die Schüler in der Tunhalle kurzzeitig auspowern, verrät Rektor Ufke Janssen. Die Bastelarbeiten sollen, nachdem sie im Unterricht gebührend gewürdigt worden sind, in den nächsten Tagen als Deko für die Klassenzimmer dienen und dort adventliches Flair versprühen. Mit Ferienbeginn können die Kiddies ihre Unikate mit nach Hause nehmen.

Der Kreativtag schlage also gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe, weiß Sabrina Durmus. „Einerseits verschönern die Bastelergebnisse die Schule. Andererseits können die selbst gefertigten Sachen als dekorative Geschenke zu Weihnachten Verwendung finden.“ - boh

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Kampf gegen die Buschfeuer in Kalifornien geht weiter

Kampf gegen die Buschfeuer in Kalifornien geht weiter

Wetter bleibt ungemütlich

Wetter bleibt ungemütlich

Weihnachtskonzert des Gymnasiums am Wall

Weihnachtskonzert des Gymnasiums am Wall

Neue Autos 2018: Vor allem Geländewagen kommen

Neue Autos 2018: Vor allem Geländewagen kommen

Meistgelesene Artikel

Südkoreanische Landwirte besuchen BBS Wildeshausen

Südkoreanische Landwirte besuchen BBS Wildeshausen

Hintergründe des Bemühens um Kirchenverkauf

Hintergründe des Bemühens um Kirchenverkauf

Fünf Stunden im Wasser des Krandelbades

Fünf Stunden im Wasser des Krandelbades

70 Einsatzkräfte bei Schuppenbrand in Brettorf

70 Einsatzkräfte bei Schuppenbrand in Brettorf

Kommentare