Grüne wollen „harpstedt.de“ modernisiert haben

„Online-Auftritt ist in die Jahre gekommen“

Für die Grünen nicht das Gelbe vom Ei: der Internetauftritt der Samtgemeinde.
+
Für die Grünen nicht das Gelbe vom Ei: der Internetauftritt der Samtgemeinde.

Harpstedt – Die Grünen wollen die Website der Samtgemeinde Harpstedt modernisiert sowie „neu aufgesetzt“ und die dafür erforderlichen Haushaltsmittel bereitgestellt haben. Das sieht ein Antrag vor, über den der Samtgemeinderat beschließen soll.

Zunächst möge, so die Grünen-Fraktion, die Verwaltung beauftragt werden, „umgehend Angebote entsprechender Dienstleister“ für ein „mit einem Content-Management-System (CMS) ausgestattetes System“ einholen und diese dem Sozialausschuss vorstellen.

„Die derzeit genutzte Internetseite ist technisch nicht mehr zeitgemäß. Das Layout ist nur bedingt übersichtlich und nicht ,selbsterklärend‘“, urteilt der Fraktionsvorsitzende Götz Rohde in der Antragsbegründung. „Das führt dazu, dass manche Informationen nur nach sehr intensiver Recherche zu finden sind. Die Seite ist wenig nutzerfreundlich.“ Auch im Vergleich mit Websites anderer Kommunen wie Dötlingen und Hatten zeige sich, dass der Internetauftritt der Samtgemeinde „in die Jahre gekommen ist“.

Verweis auf Online-Zugangsgesetz

Die Grünen halten ein modernes Content-Management-System für erforderlich, „das relativ leicht zu pflegen ist und bei dem Inhalt mit einfachen Schritten ergänzt oder geändert werden kann“. Sie verweisen auf das Online-Zugangsgesetz (OZG), wonach Bund, Länder und Kommunen verpflichtet seien, ihre Verwaltungsleistungen über Verwaltungsportale auch digital anzubieten. Das müsse bis Ende 2022 umgesetzt sein. Dafür bedürfe es eines entsprechend leistungsfähigen Internetauftritts der Samtgemeinde.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Meistgelesene Artikel

Neue Hausarztpraxis am Westring in Wildeshausen

Neue Hausarztpraxis am Westring in Wildeshausen

Neue Hausarztpraxis am Westring in Wildeshausen
Kirmes kommt doch noch nach Wildeshausen

Kirmes kommt doch noch nach Wildeshausen

Kirmes kommt doch noch nach Wildeshausen
3 000 Zigarettenkippen in Wildeshausen gesammelt

3 000 Zigarettenkippen in Wildeshausen gesammelt

3 000 Zigarettenkippen in Wildeshausen gesammelt
Heftige Reaktionen auf 2G-Regel: „Kack denen vor die Tür“

Heftige Reaktionen auf 2G-Regel: „Kack denen vor die Tür“

Heftige Reaktionen auf 2G-Regel: „Kack denen vor die Tür“

Kommentare