Gründungsberaterin Kirsten König empfiehlt Umlaufverfahren

Eine unbequeme Wahrheit verschwieg Gründungsberaterin Kirsten König während der Info-Veranstaltung zur avisierten Harpstedter Bürger-Energiegenossenschaft im Hotel „Zur Wasserburg“ nicht: „Genossenschaftsanteile wären für Sie im Moment teurer als Geld von der Bank. Das heißt, der Renditeanspruch der Mitglieder ist im Zweifelsfall höher als der Darlehenszins.“ Mehr Kapital zu vereinnahmen, als die Genossenschaft de facto bräuchte, hieße nach Ansicht des Vorsitzenden der Harpstedter Energie-Agentur, Cord Remke, totes Kapital anzuhäufen. „Von daher sollte man die Einlagen auf die tatsächlich benötigte Summe begrenzen.“ König nickte: „Dass muss man, wenn man vernünftig wirtschaften will. Es gibt sogar Genossenschaften, die nach einer gewissen Zeit Anteile wieder kündigen müssen, weil sie zu viel Kapital angehäuft haben und nicht wissen, wohin damit.“

Kirsten König regte an, vom Umlaufverfahren Gebrauch zu machen: „Sie legen zunächst fest, wie viel Kapital Sie brauchen, und teilen diese Summe durch die Anzahl der Interessenten. Daraus ergibt sich für jeden die Möglichkeit, eine bestimmte Anzahl von Anteilen binnen einer festgelegten Frist zu zeichnen. Der einzelne Interessent könnte gleichwohl Angaben machen, wie viel er gern darüber hinaus zeichnen würde.“ Reiche das durch Einlagen erzielte Kapital nicht aus, wäre eine zweite Zeichnungsrunde möglich.  boh

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Ölkatastrophe auf Mauritius

Ölkatastrophe auf Mauritius

Der Bayerische Wald wird 50

Der Bayerische Wald wird 50

Polens fleischlose Küche entdecken

Polens fleischlose Küche entdecken

Warum Gänseblümchen so robust sind

Warum Gänseblümchen so robust sind

Meistgelesene Artikel

Etwa 3 100 Tonnen Stahl abtransportiert

Etwa 3 100 Tonnen Stahl abtransportiert

DRK-Ortsverein sagt weitere Ausflüge ab

DRK-Ortsverein sagt weitere Ausflüge ab

Koems: „Lücke“ wird geschlossen

Koems: „Lücke“ wird geschlossen

„Das funktioniert sogar virtuell“

„Das funktioniert sogar virtuell“

Kommentare