Einsatz bis Mitternacht

Suche nach 80-Jährigem: Großeinsatz mit Happy End

Harpstedt – Knapp sechs Stunden nach seinem Verschwinden ist am Montag in der Nacht ein 80-jähriger Harpstedter mit Demenz wohlbehalten in einem Waldstück angetroffen worden – nicht sehr weit entfernt von seinem Wohnsitz.

Großeinsatz in Harpstedt: Person im Wald vermisst

Großeinsatz in Harpstedt: Person im Wald vermisst

An der vorangegangenen groß angelegten Suche von Feuerwehrkräften hatten sich die auch Rettungshundestaffel Weser-Ems sowie die der Feuerwehr Lemwerder und der Johanniter aus Oldenburg beteiligt. Unterstützung aus der Luft leistete die Drohnengruppe der Malteser aus Ganderkesee.

Der Vermisste war gegen 18 Uhr zu einem Spaziergang aufgebrochen. Eine Dreiviertelstunde später kam sein Hund allein zu Hause an. Von dem Herrchen fehlte jede Spur. Zunächst machten sich Nachbarn und Angehörige auf die Suche. Ohne Erfolg. Daraufhin wurde die Polizei eingeschaltet. Die wiederum rief die Brandschützer auf den Plan. Nach einer Lagebesprechung im Harpstedter Feuerwehrhaus erging um 22.08 Uhr per Sirene und Funkmeldeempfänger die Alarmierung der Feuerwehren Beckeln, Harpstedt und Prinzhöfte. 

Mit Taschenlampen durchkämmten die Einsatzkräfte am späten Montagabend den Wald.

Die Einsatzkräfte fuhren die Sammelstelle am Amtmannsweg, Ecke Redekerweg, an. Sodann durchkämmten sie in Gruppen Stück für Stück den Harpstedter „Amtsacker“-Wald bei äußerst widrigem Wetter mit Starkregen und böigem Wind. Knapp 110 Kräfte waren im Einsatz. Nach fast zwei Stunden, gegen Mitternacht, kam der erlösende Funkspruch: Der Vermisste sei gefunden und wohlauf, hieß es. Zwecks Untersuchung beförderte ein Rettungswagen den 80-Jährigen in ein Krankenhaus.

Fernmeldezug koordiniert Suche in Harpstedt

Der Fernmeldezug der Kreisfeuerwehr hatte sich zur Koordination des Einsatzes am Feuerwehrhaus in Harpstedt postiert. Die an der Suche beteiligten Helfer konnten sich nach dem Ende der Aktion mit heißen Getränken und warmer Suppe stärken. Etwa eine halbe Stunde nach Mitternacht war der Einsatz beendet. 

cb/boh

Rubriklistenbild: © Lindemann

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Fast 850 Corona-Tote in 24 Stunden in Spanien

Fast 850 Corona-Tote in 24 Stunden in Spanien

Fahrradkauf in Zeiten von Corona

Fahrradkauf in Zeiten von Corona

So kaufen Sie Neuwagen online

So kaufen Sie Neuwagen online

Im "Sterngebirge" das alte Portugal entdecken

Im "Sterngebirge" das alte Portugal entdecken

Meistgelesene Artikel

Mehrere Reaktionen auf Fidschi-Bericht

Mehrere Reaktionen auf Fidschi-Bericht

Johanneum rüstet weiter auf

Johanneum rüstet weiter auf

Einkaufshilfe für Harpstedter startet

Einkaufshilfe für Harpstedter startet

Coronakrise ist für Kinder und Jugendliche kein Urlaub

Coronakrise ist für Kinder und Jugendliche kein Urlaub

Kommentare