Gleich drei Haftbefehle gegen 33-Jährigen

Reisepass erweist sich als Fälschung

Harpstedt - Er sei der deutschen Sprache nicht mächtig, gab ein 33-jähriger Autofahrer Beamten der Autobahnpolizei auf polnisch zu verstehen, als er ihnen am Montag gegen 14.30 Uhr während einer Verkehrskontrolle an der A1 auf dem Gebiet der Samtgemeinde Harpstedt einen polnischen Reisepass aushändigte, der sich als Fälschung erwies. Und nicht nur das: Gegen den vermeintlichen Polen lagen gleich drei Haftbefehle aufgrund von Eigentumsdelikten vor. Als sein Täuschungsmanöver aufgeflogen war, sprach er fließend deutsch. Die Beamten nahmen ihn vorläufig fest und brachten ihn in eine Justizvollzugsanstalt.

Der gefälschte Reisepass ist laut Polizei beschlagnahmt; gegen den 33-Jährigen wird ein Strafverfahren wegen Urkundenfälschung eingeleitet.

boh

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Auto fährt in Nordhessen in Karnevalsumzug - 30 Verletzte

Auto fährt in Nordhessen in Karnevalsumzug - 30 Verletzte

Schock, Ratlosigkeit und Wut in Volkmarsen: Fahrer rast in Rosenmontagszug und verletzt 30 Menschen

Schock, Ratlosigkeit und Wut in Volkmarsen: Fahrer rast in Rosenmontagszug und verletzt 30 Menschen

Drama in Volkmarsen - Auto rast bei Rosenmontagsumzug in Menschenmenge

Drama in Volkmarsen - Auto rast bei Rosenmontagsumzug in Menschenmenge

„Spielt so wie wir saufen!“ - die Netzreaktionen zu #SVWBVB

„Spielt so wie wir saufen!“ - die Netzreaktionen zu #SVWBVB

Meistgelesene Artikel

Windböe drückt Lastzug in Planke

Windböe drückt Lastzug in Planke

Erste Bäume vor der Klinik entfernt

Erste Bäume vor der Klinik entfernt

SPD fordert Pflege- und Wohnstrategie

SPD fordert Pflege- und Wohnstrategie

586 Stunden im Stau - zwischen Wildeshausen und Groß Ippener

586 Stunden im Stau - zwischen Wildeshausen und Groß Ippener

Kommentare