Zu Pfingsten nach Mallorca? Hauptmann Uwe Schmidt sorgt auf dem Amtshof für „Kopfkino“

„Gestell“ soll Last der Königskette mindern

Drei neue Gesichter in den Reihen der Offiziere gab es beim diesjährigen Harpstedter Bürgerschützenfest mit Klaus Budzin (links), Kevin Hofmann (oben rechts) und Malte Böhm (unten rechts). Fotos: Bohlken

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken. Dass der Rat des Fleckens Harpstedt schon vor Ostern beschließt, das Schiebenscheeten in althergebrachter Weise zu feiern, empfinden die Bürger als Selbstverständlichkeit. Was aber geschähe, wenn dieser „positive Beschluss“ mal ausbliebe? Darüber dachte Uwe Schmidt, Hauptmann im II. Rott, während einer kurzen Rede im Rahmen des diesjährigen Bürgerschützenfestes nach. „Habt ihr Lust auf Kopfkino?“, fragte er am „Pfingstdienstag“ auf dem Amtshof, wo traditionell Offiziere, Fähnrich und „Prager“ den Magistrat abholen und zum Bataillonsappell auf den Marktplatz geleiten. „Würden wir dann alle zu Pfingsten nach Mallorca fahren? Würde man sich zufällig am Koems treffen? Und würden dabei die Blumen für die Frauen ganz zufällig von den Männern in den Holzgewehren ,aufbewahrt?’“, orakelte Schmidt. „Mallorca müssten wir jetzt buchen. Jetzt sind die Flüge günstiger“, bekam er im Scherz zur Antwort.

Sodann meldete sich Michael Voß, Hauptmann im III. Rott, zu Wort. „Wir kommen nun zu einer traurigen Angelegenheit. Der König verlässt uns vorübergehend und wird mit seiner Wache in seine Residenz an der Eßmerstraße zurückgebracht. Dort trifft er dann die letzten Vorbereitungen, ehe der Festumzug eintrifft. Eine schwere Bürde wird dir auferlegt, wenn du die kleine Kette gegen die große tauschst“, wandte sich Voß an den (bisherigen) Bürgerschützenkönig Jan Windhorst. „Du wirst hoffentlich der Letzte sein, der die ganze Last im Nacken hat. Wir haben ja den speziellen Auftrag, uns von einem benachbarten Schützenverein einen Tragegurt oder ein Tragegestell für die Kette zwecks Anschaffung abzugucken.“ Für Jan Windhorst stand derweil ein Kremserwagen bereit, der ihn sodann mitsamt Wachen nach Hause brachte.

Zu den Offizieren, die gemeinsam mit dem Magistrat und den „Pragern“ das Schiebenscheeten hochleben ließen, zählten drei neue: Kevin Hofmann (I. Rott), Malte Böhm (III.) und Klaus Budzin (IV.) waren an Himmelfahrt jeweils als Leutnant ins Offizierskorps aufgenommen worden (wir berichteten).

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

USA setzen Truppenabzug aus Syrien fort

USA setzen Truppenabzug aus Syrien fort

Neues Gerätehaus: Freiwillige Feuerwehr Waffensen feiert Schlüsselübergabe

Neues Gerätehaus: Freiwillige Feuerwehr Waffensen feiert Schlüsselübergabe

Ruderverein Hoya weiht Hochwasserschutzmauer ein

Ruderverein Hoya weiht Hochwasserschutzmauer ein

Freimarkt 2019 - Bilder vom verregneten Sonntag

Freimarkt 2019 - Bilder vom verregneten Sonntag

Meistgelesene Artikel

Sprinter kracht ins Heck eines Seats

Sprinter kracht ins Heck eines Seats

Realschüler sammeln Geld, um Bäume für den Klimaschutz zu pflanzen

Realschüler sammeln Geld, um Bäume für den Klimaschutz zu pflanzen

Industrie statt Wald: „Abholzung spottet jeder Beschreibung“

Industrie statt Wald: „Abholzung spottet jeder Beschreibung“

Raten mit den „Roten Socken“

Raten mit den „Roten Socken“

Kommentare