Gerda Lüllmann nicht mehr Kassenwartin bei den Schützen in Groß und Klein Köhren

„Große Klappe“ verabschiedet sich

+
Gerda Lüllmann verlässt den Vorstand des Schützenvereins, der nun aus Fabian Freese (Vorstandsmitglied), Malte Sander (Kassenwart), Joachim Sander (stellvertretender Vorsitzender) und Torsten Fischer (Erster Vorsitzender, v.l.) besteht.

Klein Köhren - Dass sich der Vorstand des Schützenvereins Groß und Klein Köhren Gedanken über eine Frauenquote macht, wurde während der Jahreshauptversammlung am Sonnabend deutlich. Denn mit den Weggang von Gerda Lüllmann, die zehn Jahre lang das Amt der Kassen- wartin bekleidet hatte, fehle nun die weibliche Note. Abhilfe soll der geplante Posten einer Frauenreferentin schaffen.

Der Vorsitzende Torsten Fischer fand bei seiner Abschiedslaudatio für Lüllmann viele lobende Worte: „Viele Entscheidungen hat Gerda mitgetragen und entschieden. Sie zeigte stets ein großes Selbstvertrauen und hatte immer eine große Klappe.“ Die Entscheidung, aus dem Vorstand auszutreten, sei ihr nicht leicht gefallen, so die ehemalige Kassenwartin. Mit Zustimmung der Schützen übernimmt Malte Sanders ihren Posten. In die Vorstandsreihen rückte Fabian Freese nach.

Mit dem Weggang von Lüllmann fehlt nun jedoch eine zweite Frau im Vorstand. Damit Schriftführerin Silke Evers weitere weibliche Unterstützung bekommt, möchte das Vorstandsteam eine Stelle als Frauenreferentin schaffen, die künftig als Bindeglied und Sprecherin der Frauen fungieren soll.

„Wir wollen mit dieser Maßnahme nicht den geschäftsführenden Vorstand unnötig aufpuschen, doch eine Frau fehlt uns dennoch“, machte Fischer deutlich. Er wurde für weitere drei Jahre als Vorsitzender bestätigt. „Die Arbeit hat mir bisweilen sehr viel Spaß gemacht und deshalb mache ich natürlich auch weiter“, so der alte und neue Vereinschef.

Bei seinem traditionellen Rückblick lobte er die rege Beteiligung der Schützen an den zahlreichen Veranstaltungen. Beim Übungsschießen im vergangenen Jahr kam bei insgesamt sieben Veranstaltungen Heini Sudmann mit 493 Ringen auf den ersten Platz, gefolgt von Inge Frerichs mit 484 Ringen auf dem zweiten Platz. Den dritten Platz erreichte Stefan Frerichs mit 479 Ringen.

Im anschließenden Bericht über den Spielmannszug freute sich der erste Tambourmajor über die gute Leistung seiner Spielleute. Insgesamt sind 28 Mitglieder aktiv. Geehrt wurden Monika Böhm und Inge Frerichs für 600 Auftritte und Tanja Schwarze für 300 Auftritte. Seit zehn Jahre aktiv sind Xenia Evers, Jana Körner und Ilka Sander.

Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden Alfred Gaumann, Fritz Buhlrich und Karl-Heinz Rohlfs geehrt. Für 25-jährige Treue bekamen Kai Wesemann, Carsten Wittenberg, Werner Deepe, Helmut Sander, Reiner Görzel, Wilfried Gerke und Wilhelm Soller die silberne Nadel überreicht.

jb

Mehr zum Thema:

Pflanzung neuer Bäume im St.-Jakobiwald Wittlohe

Pflanzung neuer Bäume im St.-Jakobiwald Wittlohe

Frühjahrskonzert in Diepholz

Frühjahrskonzert in Diepholz

Das sind die „Allradautos des Jahres 2017“

Das sind die „Allradautos des Jahres 2017“

Löws Ruckrede: "WM-Titel ist mein Ziel"

Löws Ruckrede: "WM-Titel ist mein Ziel"

Meistgelesene Artikel

Feuer in Lagerhalle in Ganderkesee

Feuer in Lagerhalle in Ganderkesee

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Kommentare