Programm nimmt Kunden aufs Korn

Benni Stark, Comedian und Ex-Herrenausstatter, kommt in Dünsen super an

+
Orga-Team mit Comedian – v.l.: Andrea Schadwinkel, Marion Laukstadt, Benni Stark, Mario Kreutz und Frank Schadwinkel.

Dünsen - Shootingstar Benni Stark hat es am Freitagabend geschafft, die Zwerchfelle der rund 100 Zuhörer in der Dünsener Zufluchtskirche im Rahmen der Reihe „Kultur am Glockenturm“ nonstop einer Belastungsprobe zu unterziehen. Der Stand-up-Comedian führte sein Publikum mit seinem Soloprogramm „#kleider. lachen. leute.“ an die ehemalige Wirkungsstätte seines Schaffens zurück – auf die Verkaufsfläche von „Peek & Cloppenburg“. In der Kieler Filiale der Kette absolvierte er eine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann und arbeitete im Anschluss 13 Jahre lang als Herrenausstatter in dem Modehaus.

Das Programm schildert, was Stark dabei tagtäglich erlebt hat. Genüsslich nimmt er das Shoppingverhalten von Mann und Frau aufs Korn, kategorisiert in Jäger und Sammler, persifliert etwa Horden von Dänen, die den Laden stürmen, oder junge Männer auf der Suche nach dem richtigen Hochzeitsanzug.

Was ihm in den 13 Jahren besonders nachhaltig im Gedächtnis geblieben ist? Die Frau habe immer das Sagen – egal, ob sie allein oder in Begleitung komme. Sie betrete zumeist zuerst die Herrenabteilung; der Mann halte sich dezent im Hintergrund und überlasse ihr auch das Reden. Szenen wie aus dem richtigen Leben finden sich in Starks Comedy wieder: Der Mann wird mit irgendeinem Teil, das gar nicht passen kann, in die Kabine geschickt. Er ist also erst einmal beschäftigt. Zwischenzeitlich sucht die Frau für ihn etwas aus, was ihr selbst gefällt – und ihm dann schließlich ebenfalls gefallen muss!

Auch abseits der Modehauswelt kalauert sich Stark durch sein aktuelles Programm. Beispiel Urlaub: „Wie ist das eigentlich, wenn ich Flugangst habe und sie reisekrank wird?“ Beispiel Technik: „Ich gehe zu Media-Markt und bitte um ein HDMI-Kabel. ,Wie lang denn?’, kriege ich zu hören und antworte: ,Na, am besten für immer!’“ Beispiel Technik, diesmal mit Bezug zu älteren Käuferschichten: „Meine 83-jährige Oma kauft sich selbst einen Laptop. Auf die Frage, ob Garantieverlängerung gewünscht sei, erwidert sie: ,In meinem Alter kaufe ich mir noch nicht mal grüne Bananen!’“. Die begeisterten Zuhörer in Dünsen grölten nicht nur über Kracher wie diese, sondern während des kompletten Programms.

Auf die Idee, auf die Comedy-„Schiene“ zu wechseln, hatte Stark eine kurze Nummer aus eigener Feder gebracht, die er auf einer betrieblichen Weihnachtsfeier zum Besten gab. „Da habe ich Blut geleckt und mir überlegt, wie es wäre, vor einem ,richtigen’ Publikum aufzutreten“. Seit 2013 ist er als Komiker unterwegs. Das lief so gut, dass er schon 2015 seinen Job kündigte. Fortan tourte er hauptberuflich durch ganz Deutschland. Im Schnitt kommt er auf zehn bis 15 Auftritte pro Monat.

„Ich freue mich darüber, dass man auch in kleineren Orten einen schönen Abend erleben darf. Das Publikum dort ist immer sehr dankbar. Speziell hier in Dünsen habe ich ein tolles Bühnenbild vorgefunden“, lobte Stark. Genaues Beobachten ist für ihn der Schlüssel zu guten Pointen. „Das Beste, was mir passieren kann, ist, wenn sich ehemalige Kunden von mir Karten für die Show kaufen und sich dann in meinen Sketchen wiederfinden.“

aro

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Lungenkrankheit: China schottet 43 Millionen Menschen ab

Lungenkrankheit: China schottet 43 Millionen Menschen ab

Hahnenkamm-Rennen - die besten Fotos aus Kitzbühel 2020

Hahnenkamm-Rennen - die besten Fotos aus Kitzbühel 2020

Die Luxusjachten der Autobauer

Die Luxusjachten der Autobauer

Chinesische Städte wegen Virus abgeriegelt

Chinesische Städte wegen Virus abgeriegelt

Meistgelesene Artikel

Sanierung und Ausbau der A 1 kommen gut voran: 250 Lkw-Plätze und neue Baustelle

Sanierung und Ausbau der A 1 kommen gut voran: 250 Lkw-Plätze und neue Baustelle

Hunde aus Skandal-Labor erhalten Hilfe: Reaktionen überwältigen Tierschützer

Hunde aus Skandal-Labor erhalten Hilfe: Reaktionen überwältigen Tierschützer

Nötigung im Straßenverkehr: Bauer zu saftiger Geldstrafe verurteilt

Nötigung im Straßenverkehr: Bauer zu saftiger Geldstrafe verurteilt

Polizei entdeckt Welpen ohne Heimtierausweis in Transporter an der A1

Polizei entdeckt Welpen ohne Heimtierausweis in Transporter an der A1

Kommentare