Gemischter Chor Harpstedt verabschiedet Rainer Conrad nach 22 Jahren an der Spitze

Ehrenzeichen und musikalische Laudatio

Angela Willms (r.) hat den Vorsitz im Gemischten Chor Harpstedt übernommen. Ihr Amtsvorgänger Rainer Conrad (l.) stand 22 Jahre an der Spitze des Vorstandes. Er ist inzwischen 75 Jahre alt.

Harpstedt - Gebührend verabschiedet hat der Gemischte Chor Harpstedt am Mittwochabend während der Jahreshauptversammlung im „Marktkieker“ seinen ersten Vorsitzenden Rainer Conrad, der 22 Jahre an der Spitze des Gesangsvereins stand. Der 75-Jährige bekam das goldene Ehrenzeichen für seine verdienstvolle Vorstandsarbeit überreicht.

Sein Wunsch, seinen Platz für jüngeres Blut frei zu machen, ging in Erfüllung. Angela Willms, die bisherige zweite Vorsitzende, übernahm das redensartliche Ruder. Die Mitglieder wählten sie einstimmig. Ebenso einmütig schenkten sie Annelen Voß das Vertrauen. Mit ihr als neuer zweiter Vorsitzender und Angela Willms als „Vereinschefin“ ist die Chor-Spitze nunmehr doppelt weiblich besetzt. Iris Evers führt weiterhin die Kasse, und die Schriftführung bleibt in den bewährten Händen von Regina Kasten. Zu Ehren Rainer Conrads und zur Melodie von Reinhard Meys Evergreen „Über den Wolken“ sangen die Mitglieder eine von Dirigent Steffen Akkermann gedichtete Laudatio in Versen. „Zeitenwende heut’ im Chor, mancher kann es noch nicht glauben. Fragt man sich, was geht hier vor, wovon will man uns berauben? Vorstandswahlen stehen an. Das ist für uns nichts Neues. Doch heut’ geht mit einem Mann für uns etwas ganz Treues“, lautete die erste Strophe des Poems. Und im Refrain hieß es: „Alle mal herhör’n: Rainer gibt seinen Vorsitz heut’ ab. Singt jetzt künftig sehr entspannt mit im Bass. Denn das macht ihm weiterhin sehr viel Spaß. Kann jetzt mittwochs sorglos zum Singen geh’n. Das ist doch wunderschön.“

Eine schlechte Nachricht überbrachte indes Hedwig Stahl: Sie teilte das sich abzeichnende Aus des Jugendchores „AmaSing“ mit. Von neun Mitstreitern seien drei im Abi-Stress. Hinzu kommt:

Blumen für Hedwig Stahl

Hedwig Stahl hat ihren Abschied zum Sommer dieses Jahres verkündet. Will heißen: Für die übrig gebliebenen sechs Chormitglieder müsste eine neue musikalische Betreuung gefunden werden. Die Hoffnung, dass dies gelingt, hat die jetzige Leiterin augenscheinlich noch nicht aufgegeben, wie sich aus ihren Worten heraushören ließ. „AmaSing“ wird sich von ihr im Rahmen eines gemeinsamen Pizza-Essens verabschieden. In der Jahreshauptversammlung ließen die Jugendlichen bereits Blumen sprechen und brachten damit ihre Wertschätzung, aber auch ihr Bedauern über Stahls Ausscheiden zum Ausdruck.

Auf 50 Jahre als aktive Sängerin im Chor blickte Ute Rhode zurück. Seit 40 Jahren ist Horst Völkner dabei, seit zehn Jahren Gabriele Proske. Nicht nur ihnen wurde eine Auszeichnung zuteil. Es gab darüber hinaus einen Marathon von Ehrungen auf Anregung des Kreissängerbundes. Nachfolgend die Namen der Geehrten im Überblick. Aktive Sänger: Brigitte Schönfeld, Ilse und Otto Witte (alle 24 Jahre), Hanna Hegeler, Regina Kasten, Karin Lakewand, Brigitte Wichmann (alle 21 Jahre), Claudia Bliefernich-Daum, Anneliese Meinhard (beide 20 Jahre), Heinz-Georg Wichmann (19 Jahre), Meike Winkler (18 Jahre). Fördernde Mitglieder: Traute und Helmut Huntemann (beide 48 Jahre), Gerd Beckel (38 Jahre), Ehler Hormann (37 Jahre), Claus Grote (34 Jahre), Helga Kopp (33 Jahre), Gunda Völkner (32 Jahre), Helga Krolage (31 Jahre), Günther Gieserich (30 Jahre), Dieter Claußen (24 Jahre), Antje Schink, Lothar Bensing (beide 23 Jahre), Hermann Lakewand (20 Jahre), Hans Otto Kasten (18 Jahre), Hermann Evers (15 Jahre). Neue Ehrenmitglieder mit Erreichen des 65. Lebensjahres sind Elisabeth Grote und Monika Dubielczyk, beide seit 45 Jahren Mitglied.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

Schwimmer Wellbrock erreicht WM-Finale: "Riesig"

Schwimmer Wellbrock erreicht WM-Finale: "Riesig"

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Dienstag

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Dienstag

Meistgelesene Artikel

Landwirtschaftliche Zugmaschinen stoßen in Bühren zusammen

Landwirtschaftliche Zugmaschinen stoßen in Bühren zusammen

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

Unfall bei Unwetter: Auto überschlägt sich mehrfach

Unfall bei Unwetter: Auto überschlägt sich mehrfach

„Genuss am Fluss“ steht „auf drei guten Säulen“

„Genuss am Fluss“ steht „auf drei guten Säulen“

Kommentare