Gemeinsam viel erlebt

Jugendfeuerwehr Kirchseelte sehr aktiv

+
„Jugendflamme“ als Zeichen des Engagements: Henrik Winkler, Max Schütte, Thore Meyer, Tede Eichler, Colin Mende und Betreuer Seffen Keilhack (von links).

Kirchseelte - Das gemeinsame Zeltlager war der Höhepunkt im vergangenen Jahr - darüber waren sich kleine und große Teilnehmer der Hauptversammlung der Jugendfeuerwehr Kirch- und Klosterseelte - die bereits seit 29 Jahren besteht - einig. Dazu waren die Mädchen und Jungen mit ihren Betreuern im Sommer mit drei Jugendfeuerwehren zunächst in die Autostadt nach Wolfsburg und dann auf den Zeltplatz Almke gefahren.

Im Jahresverlauf gestalteten die Betreuer der 20 angehenden Brandschützer die insgesamt 80 Dienste weiterhin vielseitig und interessant. Eine Gruppe konnte dabei auch die Leistungsspange, die höchste Auszeichnung der niedersächsischen Jugendfeuerwehr, erwerben. Zudem gab es Ehrungen für die angehenden Brandbekämpfer. Diejenigen, die an den meisten Diensten teilgenommen haben, erhielten einen Gutschein. Diesen nahmen mit Stolz Tede Eichler für 61, Max Schütte für 59, und Niklas Stiller sowie Hauke Eichler für 57 Dienste entgegen. Fünf Mitglieder bekamen ihre „Jugendflamme 1“ überreicht.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

So wird die Kartoffel zum Topmodel

So wird die Kartoffel zum Topmodel

Das BMW 2er GranCoupé im Test

Das BMW 2er GranCoupé im Test

Dank Haaland-Doppelpack: BVB bezwingt PSG und Tuchel

Dank Haaland-Doppelpack: BVB bezwingt PSG und Tuchel

Norbert Röttgen: "Es geht um Positionierung der CDU"

Norbert Röttgen: "Es geht um Positionierung der CDU"

Meistgelesene Artikel

Unheilbar krank: Warum ein Paar nach zehn Jahren Ehe jetzt kirchlich heiratet

Unheilbar krank: Warum ein Paar nach zehn Jahren Ehe jetzt kirchlich heiratet

Wind stößt Lastwagen von Straße - stundenlange Sperrung nötig

Wind stößt Lastwagen von Straße - stundenlange Sperrung nötig

Wenn Natur, Mensch und Tier verschmelzen

Wenn Natur, Mensch und Tier verschmelzen

Schulleiter Jan Pössel: „Die tägliche Arbeit wird anspruchsvoller“

Schulleiter Jan Pössel: „Die tägliche Arbeit wird anspruchsvoller“

Kommentare