SPD/DBL für transparente Vergabekriterien

Gegen Losverfahren und Windhundprinzip

Dünsen – Das Windhundprinzip darf nach Ansicht von SPD-Ratsherr Christian Nagler bei der Vergabe der Baugrundstücke im neuen Dünsener Wohngebiet „Am Buchenhain“ keine Anwendung finden. Der Rat berät am kommenden Montag – wie berichtet – in nichtöffentlicher Sitzung über die Quadratmeterpreise. Ein Thema sind dann aber auch die Vergabekriterien. Und die müssten transparent sein, unterstreichen SPD und Dünsener Bürgerliste (DBL) – nicht zuletzt in Richtung Wählergemeinschaft Dünsen (WGD), die im Rat die Mehrheit stellt.

„Die Gemeinde Dünsen ist Eigentümerin der Baugrundstücke in dem neuen Wohngebiet. Sie ist in der komfortablen Lage, darüber zu entscheiden, welche Kaufinteressenten den Zuschlag erhalten“, heißt es in einer gemeinsamen SPD/DBL-Pressemitteilung. Das Interesse am Erwerb eines Baugrundstückes sei auch und gerade bei Dünsenern viel größer, „als dies in der Vergangenheit der Fall war“. Das habe sich im Verlauf von Treffen des „Dünsener Bürgerstammtischs“ gezeigt, erläutert die DBL-Fraktionsvorsitzende Julia Praß. Es gelte nun, ein transparentes und nachvollziehbares Verfahren zu entwickeln, nach dem die Grundstücke vergeben werden, bekräftigt SPD-Fraktionschef Heinz-Jürgen Greszik. „Die Bauinteressenten sollen darauf vertrauen können, dass sie dabei fair behandelt werden“, möchte Uwe Kräkel (SPD) sichergestellt wissen. „Wer sich zuerst meldet, erhält den Zuschlag? Ein solches Verfahren wäre unfair und deshalb abzulehnen“, ergänzt Christian Nagler (SPD). Und wenn sich, wie zu erwarten stehe, mehrere Bewerberinnen und Bewerber für ein bestimmtes Grundstück interessieren, wäre ein Losverfahren nach seiner Ansicht „keine gute Lösung“.

Deshalb sollten „Kriterien wie Einzelbewerber aus Dünsen, Familien mit oder ohne Kinder, ehrenamtliche Tätigkeit und andere“ eine „gewichtige Rolle bei der Entscheidung über den Zuschlag spielen“, betonen SPD und DBL. Sie sprechen sich gemeinsam dafür aus, dass der Rat eine Richtlinie für die Vergabe von gemeindeeigenen Baugrundstücken aufstellt. Beispielgebend könnten entsprechende Richtlinien umliegender Gemeinden sein, die sich nach Ansicht von SPD und DBL „offensichtlich bewährt“ haben.  boh

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Beirut: Gewalt bei Protesten - Premier schlägt Neuwahlen vor

Beirut: Gewalt bei Protesten - Premier schlägt Neuwahlen vor

Bis zu 38 Grad - und die Hitze bleibt

Bis zu 38 Grad - und die Hitze bleibt

Hochsommerliche Hitze stellt sich ein

Hochsommerliche Hitze stellt sich ein

Tierische Begegnungen in Badeseen

Tierische Begegnungen in Badeseen

Meistgelesene Artikel

Dachstuhlbrand löst Großeinsatz aus

Dachstuhlbrand löst Großeinsatz aus

Den Tisch für Bienen reich gedeckt

Den Tisch für Bienen reich gedeckt

Viel Platz – und die Kinder stets im Blick

Viel Platz – und die Kinder stets im Blick

Kommentare