Rund 50 Zuhörer genießen Salonmusik in der Zufluchtskirche

Gefälliges „Konfekt“ für die Ohren

Mit Charme und Musikalität punktete das Trio „Alster Konfekt“ bei seinen Zuhörern in Dünsen. Foto: Veranstalter

Dünsen - Mit der berühmten Tritsch-Tratsch-Polka von Strauss haben Lisa Butzlaff (Querflöte), Julia Krupska (Klavier) und Katja Krüger (Fagott, Kontrabass) ihr „Kultur am Glockenturm“-Konzert in der Zufluchtskirche in Dünsen eingeläutet. Zusammen bilden sie das Trio „Alster Konfekt“, das leichte Klassik auf charmante Weise in ein modernes Gewand kleidet.

Etwa 50 Zuhörer lauschten am Freitag dem rund zweistündigen Salonmusikkonzert und bedachten jedes Stück mit viel Beifall. Zu den servierten „Perlen“ gehörte neben Werken von Antonín Dvorák und Heinrich Strecker unter anderem auch der Ungarische Tanz Nr. 1 von Johannes Brahms. Die leichte und lockere Art, in der das Trio ein abwechslungsreiches „Konfekt“ für die Ohren aus der „glamourösen goldenen Zeit“ kredenzte, sagte dem Publikum voll zu.

Mit „Unter Donner und Blitz“ und „Tik-Tak“ verneigten sich die drei Damen vor Johann Strauss (Sohn), dem Altmeister der Schnellpolka. Der verstand es wie kein anderer Operettenkomponist seiner Epoche, die Melodien seiner Bühnenwerke auch als Konzert- und Tanzmusik zu arrangieren. Das versuchten nach ihm noch viele andere, ohne ihm das Wasser reichen zu können. Strauss (Sohn) galt als der geborene Tanzkomponist.

Weiter geht’s bei „Kultur am Glockenturm“ am 1. März, 20 Uhr, mit der Renterband „NeverTooLate“ und Oldies aus Rock, Blues und Soul.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Frankreichs Regierung verteidigt Rentenpläne

Frankreichs Regierung verteidigt Rentenpläne

Richtungskampf beim SPD-Parteitag

Richtungskampf beim SPD-Parteitag

Was bringt Ridepooling wirklich?

Was bringt Ridepooling wirklich?

Streiks in Frankreich gehen in neue Runde

Streiks in Frankreich gehen in neue Runde

Meistgelesene Artikel

LzO übergibt 10 000 Euro an Vereine

LzO übergibt 10 000 Euro an Vereine

Kreis prüft Ampel an Harpstedter Straße

Kreis prüft Ampel an Harpstedter Straße

Schläge für die Ex-Freundin

Schläge für die Ex-Freundin

Kaum Konflikte auf der Kaiserstraße

Kaum Konflikte auf der Kaiserstraße

Kommentare