Übernachtung im Feuerwehrhaus

Zu Gast in der Feuerwache 1 in Bremen

+
Die Jugendfeuerwehr Kirch- und Klosterseelte in der Feuerwache 1 in Bremen

Kirchseelte - 13 Mitglieder der Jugendfeuerwehr Kirch- und Klosterseelte sowie sechs Betreuer haben sich am Wochenende getroffen, um im Feuerwehrhaus zu übernachten.

Die Aktion erfreut sich alle Jahre wieder großer Beliebtheit. Nachdem die Schlafsachen abgelegt worden waren, bestritten die Teilnehmer diesmal zunächst in Dreier-Teams ein Indiaka-Turnier. Zur Abendbrotzeit stärkten sie sich mit Schnitzel und Pommes. Danach folgten verschiedene Gruppenspiele auf dem Sportplatz.

Eine Stunde vor Mitternacht brachen alle zu einer Nachtwanderung in den Wald auf, wo sie verschiedene Stationen „abzuarbeiten“ hatten. Eine Stunde nach Mitternacht, als sie wieder zurück im Feuerwehrhaus waren, schaute die Gruppe noch einen Film, ehe sich so langsam Müdigkeit einstellte. Nach der Übernachtung und einem gemeinsamen Frühstück führte ein Ausflug die Nachwuchsbrandschützer am Sonntag zur Feuerwache 1 nach Bremen. Dort bekamen sie die verschiedenen Fahrzeuge gezeigt und durften die Leitstelle besichtigen. Auf dem Rückweg gab es Eis für alle. Als das Feuerwehrhaus in Kirchseelte am frühen Nachmittag wieder aufgeräumt war, ging die erlebnisreiche Aktion zu Ende.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Podiumsdiskussion vom RWF und der Kreiszeitung zur Bundestagswahl

Podiumsdiskussion vom RWF und der Kreiszeitung zur Bundestagswahl

Fachwerkhaus „Siedenburg“ in Kirchweyhe bald Geschichte

Fachwerkhaus „Siedenburg“ in Kirchweyhe bald Geschichte

Nach Barcelona-Terror: Polizei vereitelt Anschlag in Badeort

Nach Barcelona-Terror: Polizei vereitelt Anschlag in Badeort

Assistenzsysteme im Auto nachrüsten: Was ist sinnvoll?

Assistenzsysteme im Auto nachrüsten: Was ist sinnvoll?

Meistgelesene Artikel

Polizei fahndet nach Sexualstraftäter

Polizei fahndet nach Sexualstraftäter

Schwelbrand unter den Dachziegeln

Schwelbrand unter den Dachziegeln

Schwer verletzter Unfallfahrer stundenlang im Auto eingeklemmt

Schwer verletzter Unfallfahrer stundenlang im Auto eingeklemmt

Politesse: „Die Beleidigungen gehen oftmals unter die Gürtellinie“

Politesse: „Die Beleidigungen gehen oftmals unter die Gürtellinie“

Kommentare