Fußball verbindet

Integrationsprojekt legt tollen Start hin

+

Hapstedt - Sie kamen zu Fuß, mit dem Fahrrad oder wurden abgeholt: Über 20 Flüchtlinge sind am Mittwochabend der Einladung des Harpstedter Turnerbundes (HTB) zum Kicken „just for fun“ auf dem Bolzplatz beim Rosenfreibad gefolgt.

Damit erlebte das von einem vierköpfigen Organisationsteam angeschobene Integrationsprojekt einen erfolgreichen Start. Auf Facebook, mit Flyern, die in den Flüchtlingsunterkünften der Samtgemeinde verteilt wurden, und über die Presse war dafür die Werbetrommel gerührt worden. Erwachsene und Jugendliche haben nun immer mittwochs von 18.15 Uhr bis 19.15 Uhr die Möglichkeit, mit Flüchtlingen in ungezwungener Atmosphäre beim Freibad Fußball in durchmischten Mannschaften zu spielen – bei jedem Wetter.

Auf Trainingseinheiten verzichten die Organisatoren ganz bewusst. Der Spielspaß soll im Mittelpunkt stehen. Wer Lust auf Fußball hat und einen Beitrag zur Integration leisten möchte, darf sich gern hinzugesellen. Freuen würde sich das Orga-Team über Spenden von Fußballschuhen, Stutzen, Trikots, Trainingsanzügen und dergleichen für die kickenden Flüchtlinge. Eine Kontaktaufnahme ist via E-Mail an harpstedt@gmx.de möglich.

Mehr zum Thema:

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Viele Tote bei Bombenanschlag auf Popkonzert in Manchester

Viele Tote bei Bombenanschlag auf Popkonzert in Manchester

Bilder: Explosion bei Ariana-Grande-Konzert  - Mehrere Tote

Bilder: Explosion bei Ariana-Grande-Konzert  - Mehrere Tote

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

Meistgelesene Artikel

Händler prellt Autokunden: Freiheitsstrafe auf Bewährung

Händler prellt Autokunden: Freiheitsstrafe auf Bewährung

Im Jahr 1984 schoss der König nicht den Vogel ab

Im Jahr 1984 schoss der König nicht den Vogel ab

Begegnung mit Bulgaren im „Waldschlösschen“ geplant

Begegnung mit Bulgaren im „Waldschlösschen“ geplant

Grüne scheitern mit Antrag zum Umbau von Wohnungen

Grüne scheitern mit Antrag zum Umbau von Wohnungen

Kommentare