Fremdverschulden

Unfall auf der K286: Polizei hofft auf Zeugen-Hinweise

Klein Henstedt - Der Unfall auf der Straße „Sether Mühle“ (K 286) zwischen der B 213 und Klein Henstedt, bei dem ein 18-jähriger Fahrer aus Wildeshausen und sein Beifahrer (19) am Sonntagnachmittag nach 15.30 Uhr mit einem Mazda von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt waren (wir berichteten), soll auf Fremdverschulden zurückgehen.

Laut Polizei kam den beiden Männern in einer Kurve ein dunkler Wagen auf ihrer Spur entgegen. Um eine Kollision zu verhindern, musste der 18-Jährige nach rechts ausweichen. Dabei geriet der Mazda zunächst seitlich gegen eine Birke und blieb dann im Graben liegen. Der Fahrer verletzte sich leicht. Der Beifahrer blieb unverletzt. Das Auto ist Schrott. Der Verursacher soll seine Fahrt fortgesetzt haben, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Sachdienliche Hinweise etwaiger Zeugen erhofft sich das Polizeikommissariat in Wildeshausen unter Telefon 04431/941115. 

boh

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Israels Armee riegelt Gazastreifen nach Raketenangriffen ab

Israels Armee riegelt Gazastreifen nach Raketenangriffen ab

Tödlicher Unfall zwischen Clues und Heiligenfelde

Tödlicher Unfall zwischen Clues und Heiligenfelde

Altpapiercontainer gerät in Brand

Altpapiercontainer gerät in Brand

„Helene Fischer Show“ 2017: Alle Infos zu Gästen, Sendetermin und Live-Stream

„Helene Fischer Show“ 2017: Alle Infos zu Gästen, Sendetermin und Live-Stream

Meistgelesene Artikel

Grünkohl als Öl und Praline

Grünkohl als Öl und Praline

Sage: Bildungsstätte in Obdachlosenunterkunft

Sage: Bildungsstätte in Obdachlosenunterkunft

Wildeshausen: Zwerge helfen wieder armen Familien

Wildeshausen: Zwerge helfen wieder armen Familien

Vorbilder für ehrenamtliches Engagement

Vorbilder für ehrenamtliches Engagement

Kommentare