Zehnerkarten und Entenangeln am Weihnachtsmarktstand

Freibad-Förderverein startet Vorverkauf

Bereit zum Angeln: Gaby Otto, Heiko Schmiedel, Catrin Prehl, Thomas Siegel und Anke Hoyer (von links) freuen sich auf ihre Weihnachtsmarktaktion. Foto: backhaus

Harpstedt – Sie sind vielleicht die größten Fans des Harpstedter Rosenfreibads: die Mitglieder des Fördervereins. Um die ihnen liebste Einrichtung der Samtgemeinde zu erhalten, haben sich die Mitglieder bereits verschiedene Aktionen einfallen lassen. Sie haben mit Flyern und Bannern für das Bad geworben sowie eine Orientierungshilfe für das Gelände bereitgestellt. Für Dezember hat sich der erweiterte Vorstand des Fördervereins einen besonderen Wasserspaß ausgedacht: Er will Freibad-Zehnerkarten und eine Entenangelaktion auf dem Harpstedter Weihnachtsmarkt am 7. und 8. Dezember anbieten.

Vorsitzender Thomas Siegel hat zu Demonstrationszwecken eine Angel und schwarze Badefiguren mitgebracht. 70 Stück von ihnen sollen mit Nummern präpariert in einem Planschbecken schwimmen. Jede zweite Ente ist ein Gewinn, verspricht Gaby Otto, stellvertretende Vorsitzende. Die Hauptprämie ist eine Zehner-Eintrittskarte für das Rosenfreibad, außerdem gibt es Handtücher, Wasserspiele und vieles mehr. Die Badefiguren dürfen die Spieler auf jeden Fall behalten.

Enten gibt es allerdings nur am Sonntag, 8. Dezember, zu angeln. An beiden Tagen verkauft der Förderverein – als Weihnachtsgeschenk gedacht – Zehnerkarten für die Saison 2020 sowie handgemachte Rosenseife von Susanne Helms.  

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

US-Senat unterstützt Proteste in Hongkong - China schäumt

US-Senat unterstützt Proteste in Hongkong - China schäumt

"Hawala-Banking": Dutzende Tatverdächtige im Visier

"Hawala-Banking": Dutzende Tatverdächtige im Visier

Immer mehr Schweinepest-Fälle nahe deutscher Grenze

Immer mehr Schweinepest-Fälle nahe deutscher Grenze

„Wenn die Pizza nicht lange genug im Ofen war“ - Netzreaktionen zu neuer Pizarro-Frisur 

„Wenn die Pizza nicht lange genug im Ofen war“ - Netzreaktionen zu neuer Pizarro-Frisur 

Meistgelesene Artikel

Fünf Wochen zu früh geboren: „Die Nacht war wie ein Gummiband“

Fünf Wochen zu früh geboren: „Die Nacht war wie ein Gummiband“

Vereine können Auto gewinnen

Vereine können Auto gewinnen

Nach Lkw-Unfall: A1 bei Groß Ippener wieder freigegeben

Nach Lkw-Unfall: A1 bei Groß Ippener wieder freigegeben

Freie Fahrt ab Freitagnachmittag

Freie Fahrt ab Freitagnachmittag

Kommentare