Erfolgreich beim Umschießen

Fred Büchau ist neuer Schützenkönig der „Rentnerbänd“

Harpstedt - Fred Büchau (Mitte, mit „Teller“) gelang im Umschießen mit Helmut Schulz (hinten, 4.v.l.) der bessere Treffer. Daher überreichte Adolf Knapp (5.v.l.) als Organisator des Wettbewerbs Büchau als neuem Schützenkönig der „Rentnerbänd“ der Koems-Fördergemeinschaft Urkunde und Wanderplakette.

20 Mitglieder hatten sich am Königsschießen beteiligt. Nach drei Probeschüssen durfte jeder dreimal auf die Zehner-Scheibe anlegen. Die beiden Schützen mit einer Zehn machten dann das Stechen unter sich aus. Heinrich Sudmann (vorn, mit Trophäe) sicherte sich mit einer Zehn abermals den (Wander-)Pokal der Könige. Auch er bekam zusätzlich eine Urkunde ausgehändigt. 

Der Vorsitzende der Fördergemeinschaft Koems, Klaus-Dieter Westphal (2.v.r.), erwähnte die anerkennenden Worte von Fleckenbürgermeister Stefan Wachholder bei der Bürgerschützenkönigskrönung hinsichtlich der Pflege des Krönungsplatzes sowie des Umfeldes.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Historischer Tag: Frauen dürfen in Saudi-Arabien Auto fahren

Historischer Tag: Frauen dürfen in Saudi-Arabien Auto fahren

The Prodigy am Samstag auf dem Hurricane

The Prodigy am Samstag auf dem Hurricane

Hurricane: Die Acts am Samstag

Hurricane: Die Acts am Samstag

"Pure Erleichterung" bei Löw-Team

"Pure Erleichterung" bei Löw-Team

Meistgelesene Artikel

Zwei Menschen sterben nach Unfall in Wardenburg

Zwei Menschen sterben nach Unfall in Wardenburg

312 000 Euro Erlös für ehemaligen Kindergarten

312 000 Euro Erlös für ehemaligen Kindergarten

Nordmann plant Braugasthaus in der Villa Knagge

Nordmann plant Braugasthaus in der Villa Knagge

Erschreckende Bilanz der Geschwindigkeitskontrollwoche im Landkreis

Erschreckende Bilanz der Geschwindigkeitskontrollwoche im Landkreis

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.