Dank an Helfer

Folgen des Sturmtiefs Xavier: Schreddergut für die Bürger

Prinzhöfte - Einen Dank „an alle“, die geholfen hätten, die Folgen des Sturmtiefs Xavier vom 5. Oktober 2017 zu beseitigen, hat Prinzhöftes Bürgermeister Hans-Hermann Lehmkuhl am Dienstagabend während der Gemeinderatssitzung im Klein Henstedter Feuerwehrhaus ausgesprochen. 

„Unsere Gemeinde war sehr stark betroffen. Viele Bäume sind umgefallen und auf Straßen und Wege gestürzt. Vor allem die beiden Feuerwehren in Horstedt und Klein Henstedt hatten sehr viel zu tun“, äußerte sich Lehmkuhl. Gleichwohl lägen immer noch etliche Äste und Zweige herum. Ein Teil davon werde sicher beim Osterfeuer verbrannt, aber sicher nicht alles. 

Daher plane die Gemeinde, Kleinholz, das der Sturm zurückgelassen hatte, von einem Lohnunternehmen schreddern zu lassen und das Schreddergut „zentral zu lagern“, sodass jeder Bürger aus der Gemeinde Prinzhöfte „sich etwas davon abholen kann“ – beispielsweise für den Garten.

Rubriklistenbild: © Symbolbild: Mediengruppe Kreiszeitung / Jantje Ehlers

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Nützliche Helfer gegen die Unsicherheit

Nützliche Helfer gegen die Unsicherheit

Wie werde ich Maurer/in?

Wie werde ich Maurer/in?

"Ärgere mich sehr": Bitteres Vettel-Aus - Sieg für Hamilton

"Ärgere mich sehr": Bitteres Vettel-Aus - Sieg für Hamilton

Rauwollige Pommersche Landschafe in Barnstedt 

Rauwollige Pommersche Landschafe in Barnstedt 

Meistgelesene Artikel

Katholische Kirche bietet Bau einer Grundschule an

Katholische Kirche bietet Bau einer Grundschule an

„Genuss am Fluss“: Veranstalter setzen auf Unterstützung der Stadt

„Genuss am Fluss“: Veranstalter setzen auf Unterstützung der Stadt

Unfall auf L338: 77-Jähriger stirbt nach Frontal-Crash

Unfall auf L338: 77-Jähriger stirbt nach Frontal-Crash

Zwei Areale beim Industriegebiet Wildeshausen-West werden zwangsverkauft

Zwei Areale beim Industriegebiet Wildeshausen-West werden zwangsverkauft

Kommentare