Dank an Helfer

Folgen des Sturmtiefs Xavier: Schreddergut für die Bürger

Prinzhöfte - Einen Dank „an alle“, die geholfen hätten, die Folgen des Sturmtiefs Xavier vom 5. Oktober 2017 zu beseitigen, hat Prinzhöftes Bürgermeister Hans-Hermann Lehmkuhl am Dienstagabend während der Gemeinderatssitzung im Klein Henstedter Feuerwehrhaus ausgesprochen. 

„Unsere Gemeinde war sehr stark betroffen. Viele Bäume sind umgefallen und auf Straßen und Wege gestürzt. Vor allem die beiden Feuerwehren in Horstedt und Klein Henstedt hatten sehr viel zu tun“, äußerte sich Lehmkuhl. Gleichwohl lägen immer noch etliche Äste und Zweige herum. Ein Teil davon werde sicher beim Osterfeuer verbrannt, aber sicher nicht alles. 

Daher plane die Gemeinde, Kleinholz, das der Sturm zurückgelassen hatte, von einem Lohnunternehmen schreddern zu lassen und das Schreddergut „zentral zu lagern“, sodass jeder Bürger aus der Gemeinde Prinzhöfte „sich etwas davon abholen kann“ – beispielsweise für den Garten.

Rubriklistenbild: © Symbolbild: Mediengruppe Kreiszeitung / Jantje Ehlers

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Die 50 besten Abi-Mottos aller Zeiten

Die 50 besten Abi-Mottos aller Zeiten

Die Techniktrends 2018 im Überblick

Die Techniktrends 2018 im Überblick

Autositze werden immer gesünder

Autositze werden immer gesünder

Dschungelcamp 2018: Das passierte am Montag

Dschungelcamp 2018: Das passierte am Montag

Meistgelesene Artikel

14-Jährige muss wegen Tötung der Mutter für acht Jahre in Haft

14-Jährige muss wegen Tötung der Mutter für acht Jahre in Haft

Rekordjahr in der 122-jährigen Geschichte der Wildeshauser Feuerwehr

Rekordjahr in der 122-jährigen Geschichte der Wildeshauser Feuerwehr

20 von 30 Autos Weiterfahrt untersagt: Polizei kontrolliert auf A 1-Rastanlage

20 von 30 Autos Weiterfahrt untersagt: Polizei kontrolliert auf A 1-Rastanlage

Tauschvorschlag: Hunteschüler sollen in die St.-Peter-Schule

Tauschvorschlag: Hunteschüler sollen in die St.-Peter-Schule

Kommentare