Überraschender Fund im Verlauf der Aktion „Saubere Landschaft“

Flaschenpost lässt Angler nachdenklich zurück

+
Auch Kinder beteiligten sich am gemeinsamen „Naturputz“.

Colnrade - Von Jürgen Bohlken und Jörg Beumelburg. Unerwartet haben Angler des Fischereivereins Colnrade einen kleinen Einblick in ein menschliches Schicksal gewonnen. Während der Aktion „Saubere Landschaft“ fanden sie in der Hunte nahe dem Wehr in Einen eine Flaschenpost, öffneten sie und lasen anrührende handgeschriebene Zeilen.

„Wir haben das beschriebene Blatt fotografiert, es dann zurückgelegt, die Flasche verschlossen und sie wieder in die Hunte geworfen“, erzählt Petrijünger Gerold Lindemann. Der Text ließ die Angler mit gemischten Gefühlen zurück. „Wir waren nicht unbedingt geknickt, aber was wir gelesen haben, hat uns schon zu denken gegeben“, bestätigt Lindemann.

Der Verfasser steckte, als er die Zeilen schrieb, offenbar in einer tiefen Lebenskrise, vor allem bedingt durch eine „gemeine Krankheit“, von der die Rede ist. Der Urheber gibt seine Identität nicht preis. Möglicherweise hatte eine Frau, vielleicht sogar eine Jugendliche, ihre Empfindungen zu Papier gebracht. Handschrift und Schreibstil lassen das zumindest erahnen.

Angler blieben mit gemischten Gefühlen zurück

„Gedanken“ ist der kurze Text überschrieben, und er liest sich wie ein modernes, sehr persönliches Gedicht: „Gut, böse, alles auf einmal. Die Sonne scheint, wärmt mich aber nicht. Glück, was ist das? Ich möchte Liebe geben. Ich schaffe es im Augenblick nicht. Warum bekomme ich diese gemeine Krankheit? Was habe ich falsch gemacht? Liebe, Glück, Vertrauen, Zukunft, Wärme, Geborgenheit. Ich möchte die Nase in den Wind stecken und mich von der Sonne kitzeln lassen.“ Abschließend wünscht der Verfasser oder die Verfasserin demjenigen, der „dies hier liest“, alles, „was mir verborgen bleibt“.

Ansonsten verlief die Aktion „Saubere Landschaft“ für den Fischereiverein wie in den Vorjahren. Am frühen Nachmittag trafen sich 23 Helferinnen und Helfer, um auf etwa zehn Kilometern Strecke entlang der Hunte und der Altarme nebst den angrenzenden Flächen Wohlstandsmüll aufzulesen, den ignorante Zeitgenossen in die Natur geworfen hatten. Ausgerüstet mit Müllsäcken sowie Greifern, sagten sie dem Unrat den Kampf an.

Spaß durch Gemeinschaft

Nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder beteiligten sich am Naturputz. „Das hier ist kein Muss. Wir machen das freiwillig“, betonte der Vorsitzende des Fischereivereins, Dieter Reineke. Doch in Gemeinschaft, so verhehlte er nicht, bereite die Arbeit durchaus Spaß. Weniger erfreulich sind hingegen die Funde, die beim Müllsammeln alle Jahre wieder zutage treten und auf ein mangelndes Umweltbewusstsein der Verursacher schließen lassen. Plastiktüten und Plastikbehälter zählten diesmal dazu, aber auch ein Lkw-Kotflügel, Reifen, viele Flaschen, Teppichreste und Altholz. Immerhin: Die „Ausbeute“ war weniger groß als im Vorjahr. Gleichwohl sei „genug zusammengekommen“, so der Vorsitzende.

Nach getaner Arbeit stärkten sich die Helfer beim Dorfgemeinschaftshaus mit deftiger Kost vom Grillrost.

Auch der Sportverein klinkte sich einmal mehr in die Aktion „Saubere Landschaft“ ein. Mitglieder und Freunde des SC Colnrade nahmen sich die Straßen im Dorf vor, um sie von Müll zu befreien.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Urlauber auf Mallorca gelassen trotz Tourismus-Protesten

Urlauber auf Mallorca gelassen trotz Tourismus-Protesten

Botanischer Garten auf dem Brocken: So blühen die Berge

Botanischer Garten auf dem Brocken: So blühen die Berge

Warum Urlauber das Abenteuer suchen

Warum Urlauber das Abenteuer suchen

Die strahlende Blüte der Montbretie verlängert den Sommer

Die strahlende Blüte der Montbretie verlängert den Sommer

Meistgelesene Artikel

Schwelbrand unter den Dachziegeln

Schwelbrand unter den Dachziegeln

A29: Sieben Verletzte bei Unfall am Stauende

A29: Sieben Verletzte bei Unfall am Stauende

Politesse: „Die Beleidigungen gehen oftmals unter die Gürtellinie“

Politesse: „Die Beleidigungen gehen oftmals unter die Gürtellinie“

Audi fährt seitlich in Gespann und bringt dieses zum Umkippen

Audi fährt seitlich in Gespann und bringt dieses zum Umkippen

Kommentare