Feuerwehr rückt zu Heckenbrand in Kirchseelte aus

Zwölf Meter Zypressen brannten nieder. 
Foto: Stark
+
Zwölf Meter Zypressen brannten nieder. Foto: Stark
  • Katia Backhaus
    vonKatia Backhaus
    schließen

Kirchseelte – In der Nacht zu Donnerstag hat eine Hecke an einem Privatgrundstück in Kirchseelte gebrannt. Die Freiwillige Feuerwehr sei gegen 0.30 Uhr zum Einsatzort an der Bürsteler Straße alarmiert worden, berichtet Ortsbrandmeister Klaus Grubert. Dort habe eine Zypressenhecke in Flammen gestanden. Von insgesamt 40 Metern Bepflanzung zwischen Zaun und Rasenfläche hätten etwa zwölf gebrannt, erläutert er.

Sowohl Nachbarn als auch Passagiere eines vorbeifahrenden Autos hätten einen Notruf abgesetzt sowie die Bewohner des dazugehörigen Hauses alarmiert. Laut Grubert war die Freiwillige Feuerwehr Kirchseelte mit drei Fahrzeugen und 17 Kräften im Einsatz, hinzu sei die Freiwillige Feuerwehr Heiligenrode mit ebenfalls drei Wagen sowie 19 Personen gekommen. Dies sei aber eher der Lage im Landkreisgrenzgebiet geschuldet, die eine doppelte Alarmierung ausgelöst haben könnte, als dem Einsatzgeschehen, sagt der Ortsbrandmeister.

Zwar habe in der Nähe der Hecke eine Gartenhütte gestanden, durch die frühe Alarmierung habe aber keine akute Gefahr eines Übergreifens der Flammen auf diese bestanden. Nach einer Stunde sei das Feuer gelöscht gewesen.  

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Georgias Filmorten auf der Spur

Georgias Filmorten auf der Spur

Straßburg abseits der Selfie-Spots

Straßburg abseits der Selfie-Spots

Proteste gegen Sicherheitsgesetz für Hongkong

Proteste gegen Sicherheitsgesetz für Hongkong

Autotest: Was den Mazda MX-30 so besonders macht

Autotest: Was den Mazda MX-30 so besonders macht

Meistgelesene Artikel

Darf‘s auch etwas kleiner sein?

Darf‘s auch etwas kleiner sein?

Ein Neubau mit mehreren Gewinnern

Ein Neubau mit mehreren Gewinnern

Die alte Dorfeiche erhält ein Stahlgerüst

Die alte Dorfeiche erhält ein Stahlgerüst

Weiter Warten auf Kreuzungsumbau

Weiter Warten auf Kreuzungsumbau

Kommentare