Familie Bareiß sorgt sich um „Saela“

Junge Stute ist spurlos verschwunden

+
Wird vermisst: die anderthalbjährige Stute „Saela von Klenkenborstel“ vom Islandpferdehof Bareiß in Beckeln.

Beckeln - Von Jürgen Bohlken. Spurlos von einer Weide „Im Unterdorf“ in Beckeln verschwunden ist seit Donnerstag oder Freitag „Saela von Klenkenborstel“, eine gechipte, etwa anderthalb Jahre junge Stute des Islandpferdehofes von Karen und Thomas Bareiß. Stundenlange Suchaktionen mit mehreren Autos in der kompletten Umgebung blieben am Sonnabend und Sonntag ergebnislos.

Die Familie Bareiß macht sich große Sorgen. Erst wenige Tage zuvor hatte sie eine Stute auf tragische Weise verloren: „Skeggja“, ein achtjähriges Islandpferd, lag am Dienstagmittag mit starken Schmerzen auf der Weide und litt offenkundig unter einer Kolik. Thomas Bareiß entdeckte die Stute dort und rief sofort den Tierarzt an. „Der hat, als er hier war, gleich zu mir gesagt: ,Das wird nichts mehr.’ Ich bat ihn, dem Pferd eine krampflösende Injektion zu geben. Er ging zum Auto, um die Spritze aufzuziehen. Doch als er zurückkehrte, war ,Skeggja‘ schon verstorben“, erinnert sich der 47-Jährige. Es handelte sich um das Turnierpferd von Lena Bareiß, der Tochter von Karen und Thomas Bareiß. Auf eine Obduktion des toten Tieres verzichtete die Familie. Daher lässt sich nun nicht mit Gewissheit sagen, ob – wie vermutet – eine Darmverschlingung die Todesursache gewesen ist.

Thomas Bareiß weiß von vielen in jüngster Zeit nach Koliken verendeten Pferden. Er hat vernommen, dass der ungewöhnlich warme November etwas damit zu tun haben soll. Die genauen Zusammenhänge sind ihm nicht bekannt. Seine robusten Islandpferde, die er seit rund 25 Jahren züchtet, hält er ganzjährig auf der Weide. „Der jetzige Todesfall ist der erste dieser Art gewesen“, sagt Bareiß.

Die Fachliteratur kennt etliche Faktoren, die Koliken begünstigen oder auslösen. Ein möglicher Grund kann die nicht hinreichende Aufnahme von Wasser sein. Ein Pferd, das nicht genügend trinkt, läuft Gefahr, Verstopfungskoliken und Kreislaufprobleme zu bekommen. Fette Weiden bergen nach Meinung von Experten ebenfalls Risiken in sich: Schlägt ein Pferd sich buchstäblich den Bauch mit frischem Gras voll, so besteht die Möglichkeit, dass entstehende Gase den Darm aufblähen. Letzterer wandert dann im Bauch nach oben, was sogar lebensbedrohliche Darmverschlingungen bewirken kann. Gefahren bergen insbesondere sehr zucker- und eiweißreiche Hochleistungsgräser in sich, die eigentlich in der Absicht, eine hohe Milchleistung bei Kühen zu erzielen, gezüchtet wurden. Bei Pferden, die als ursprüngliche Steppenbewohner viel weniger nährstoffreiche Kost brauchen, führt eine uneingeschränkte Aufnahme solch üppiger Gräser nicht selten zu Übergewicht, Leberproblemen, Verdauungsstörungen oder sogar zur gefürchteten Huf-rehe. Eine Kolik ist selbst keine Krankheit, sondern ein Symptom, das auf eine Fehlfunktion im Magen oder Darm hindeutet, zieht aber durchaus sehr häufig den Tod des betroffenen Tieres nach sich. Auch ein Parasitenbefall des Darms kann ursächlich dafür verantwortlich sein.

Wenngleich Thomas Bareiß nicht genau weiß, was bei seiner Stute „Skeggja“ die Kolik ausgelöst hat, geht er nicht davon aus, „dass uns jemand etwas Böses wollte“. Das Verschwinden von „Saela“ bleibt hingegen für ihn total rätselhaft. Sollte die Stute gestohlen worden sein, so würde ihn das sehr wundern. „Unsere Pferde lassen Menschen, insbesondere Fremde, normalerweise gar nicht an sich ran“, weiß er. Die andere in Frage kommende Erklärung, „Saela“ könnte einfach ausgerissen sein, klingt für Bareiß ebenfalls komisch. „Das ist natürlich möglich, aber es fällt mir schwer, das zu glauben. Ein Pferd, dass – wie unsere Tiere – in einer Herde groß geworden ist, läuft normalerweise nicht einfach weg.“

Wer etwas über den Verbleib der vermissten Stute weiß, kann sich unter Telefon 04244/96088 (Bareiß) melden – oder bei der Polizei in Wildeshausen (Tel.: 04431/941115), die den Fall am Sonnabendnachmittag aufgenommen hat.

Mehr zum Thema:

CDU sieht Schulz angekratzt

CDU sieht Schulz angekratzt

Löw verteilt Komplimente - WM-Titelmission 2018 über allem

Löw verteilt Komplimente - WM-Titelmission 2018 über allem

Wie werde ich Bestatter/in?

Wie werde ich Bestatter/in?

Was moderne Brausen fürs Bad alles können

Was moderne Brausen fürs Bad alles können

Meistgelesene Artikel

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Kommissarin undercover: Exhibitionist gestoppt und verurteilt

Kommissarin undercover: Exhibitionist gestoppt und verurteilt

Kommentare