Fahrschüler müssen Geduld beweisen

Bis zum 18. April müssen auch Fahrschulen schließen. Foto: Kab

Harpstedt – Die große Freiheit auf vier Rädern, von der vor allem Jugendliche träumen, ist mit Corona in unbekannte Ferne gerückt: Von der Schließung privater Bildungseinrichtungen, die seit dem 17. März gilt, sind auch Fahrschulen betroffen. Diese Regelung gilt vorerst bis zum 18. April. Der TÜV-Nord hatte prompt reagiert und alle bereits vereinbarten Termine für Fahrerlaubnisprüfungen in diesem Zeitraum storniert.

Auch im Büro passiert nichts mehr

An der Tür der Fahrschule Psarski in Harpstedt weist ein Aushang auf die Situation hin, im Schaufenster daneben hängt noch die Werbung für einen Intensivkurs, der am 30. März beginnen soll. Der falle nun wohl auch flach, berichtet ein Mitarbeiter des vierköpfigen Psarski-Teams. Selbst die Büroräume seien geschlossen worden, um Kontakte soweit wie möglich zu vermeiden.

„In den ersten Tagen gab es auch Situationen, in denen die Fahrschüler nach Ausnahmen gefragt haben“, erzählt er. Doch einen Mindestabstand von anderthalb Metern einzuhalten sei in einem Auto schlicht unmöglich. Besonders ärgerlich sei das für die Jugendlichen, die gerade mit den ersten Fahrstunden begonnen hätten. Insgesamt seien derzeit etwa 60 Jungen und Mädchen dabei, den Führerschein zu machen.

Die jungen Leute können per App lernen

Immerhin im Theoriebereich hätten die jungen Leute nun die Möglichkeit, ihre Ausbildung weiterzumachen. „Die Fahrschüler haben alle eine App, mit der sie sich perfekt vorbereiten können“, berichtet der Fahrlehrer. Eine Möglichkeit wäre, auf Online-Kurse auszuweichen. Laut Auskunft des Fahrlehrerverbands Niedersachsen ist das inzwischen tatsächlich eine Option. Für die praktische Übung gibt es dem Psarski-Mitarbeiter zufolge allerdings keine Ausweichmöglichkeit. Fahrsimulatoren seien kein Ersatz für die Erfahrung, im Auto unterwegs zu sein.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Der Blauregen hat viel Kraft

Der Blauregen hat viel Kraft

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Barock und Bio im Bliesgau

Barock und Bio im Bliesgau

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Meistgelesene Artikel

Lastwagen fährt Baustellenbaken um und fährt weiter

Lastwagen fährt Baustellenbaken um und fährt weiter

Sechs Corona-Infizierte in Wildeshausen

Sechs Corona-Infizierte in Wildeshausen

Corona-Fallzahl steigt leicht an: 113 Erkrankte im Landkreis Oldenburg

Corona-Fallzahl steigt leicht an: 113 Erkrankte im Landkreis Oldenburg

Brettorfer Flugzeughersteller Flywhale Aircraft ist zahlungsunfähig

Brettorfer Flugzeughersteller Flywhale Aircraft ist zahlungsunfähig

Kommentare