Kapitalstock wächst weiter

600 Euro für die Stiftung

Klein Ippener - 59 Gäste haben am Mittwochabend das achte Stiftungsmahl der Harpstedter Kirchenstiftung in „Hackfeld’s Dorfkrug“ in Klein Ippener genossen, darunter auch Samtgemeindebürgermeister Herwig Wöbse, der seit 2007 dem Stiftungskuratorium angehört, mit einer Frau Beate.

Zu den „Wiederholungstätern“ im positiven Sinne zählte der Kirchenchor unter der Leitung von Daniela Predescu. Schon zum dritten Mal mischten die Sänger – nach 2010 und 2012 – mit und gaben Kostproben ihres Könnens. „Es ist immer wieder schön, euch zu hören“, sagte der Kuratoriumsvorsitzende Dieter Claußen. Die Kirchenstiftung sei im September 2007 gegründet worden, erläuterte er. Seither sei ihr Kapitalstock auf rund 390.000 Euro angewachsen.

„Trotz der aktuellen Niedrigzinsphase haben wir noch gute Zinserträge. So können wir in diesem Jahr rund 8700 Euro ausschütten. Die Stiftung hat Projekte in der Kinder- und Jugendarbeit sowie der Kirchenmusik gefördert“, sagte Claußen. Auf diese beiden Bereiche legt sie von jeher ihre Schwerpunkte und wird das auch weiterhin tun.

Auch Ausschüttungen für die Flüchtlingshilfe

„Aber auch für die Flüchtlingshilfe der Diakonie der Kirchengemeinde haben wir Mittel bereitgestellt“, führte Claußen aus. Ein dickes Dankeschön zollte er allen, die an der Vorbereitung des achten Stiftungsmahls mitgewirkt hatten. Insbesondere den Gastronomen Gunda und Dieter Winkler. Sie hatten für die Gäste ein tolles mediterranes Buffet kredenzt, das keine Wünsche offen ließ. Das Mahl brachte der Kirchenstiftung am Ende 600 Euro ein. Diese Summe lässt den Kapitalstock weiter wachsen. „Etwa ein Drittel der Gesamtumsatzes spenden wir jeweils“, erläuterte Dieter Winkler auf Nachfrage unserer Zeitung. Die bislang acht Stiftungsmahle haben der Kirchenstiftung nach Angaben von Dieter Claußen eine Gesamtsumme in Höhe von rund 6700 Euro beschert. Diesen Betrag stockten die Landeskirche und die evangelische Kirchengemeinde Harpstedt im Zuge von insgesamt fünf Bonifizierungsrunden auf etwa 9000 Euro auf. „Das ist eine ganze Menge Geld“, urteilt der Kuratoriumsvorsitzende. Die Zahl aller Besucher, die bisher bei den Stiftungsmahlen dabei waren, gab er indes mit ungefähr 660 an. - boh

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

„Stelle di Notte“ an der Bassumer Freudenburg

„Stelle di Notte“ an der Bassumer Freudenburg

Open-Air-Sommerfestival am Weichelsee

Open-Air-Sommerfestival am Weichelsee

„Vibi“ reinigt das Naturfreibad Eystrup

„Vibi“ reinigt das Naturfreibad Eystrup

Skulpturenpark in Kuhlenkamp geöffnet

Skulpturenpark in Kuhlenkamp geöffnet

Meistgelesene Artikel

„Wildeshauser Hof“: Hotel-Anbau höhenbegrenzt

„Wildeshauser Hof“: Hotel-Anbau höhenbegrenzt

Begegnung mit Bulgaren im „Waldschlösschen“ geplant

Begegnung mit Bulgaren im „Waldschlösschen“ geplant

Urlaub endet mit Unfall auf der A 1

Urlaub endet mit Unfall auf der A 1

Vier auf einen Streich

Vier auf einen Streich

Kommentare