SC Dünsen würdigt Jubiläum mit Sporttag

In einem halben Jahrhundert auf 360 Mitglieder angewachsen

Vorstandsmitglied Andrea Schadwinkel mit den geehrten Gründungsmitgliedern des SC Dünsen: Günter Tieke, Walter Lehmkuhl und Klaus Sontowski (von links). - Foto: Rottmann

Dünsen - Ein buntes Rahmenprogramm anlässlich der 50-Jahr-Feier des SC Dünsen haben die zahlreichen Besucher am Sonntagvormittag genossen: Bei der Neuauflage des prestigeträchtigen Pokalfights von 1989 unter dem Motto „Die Legenden geben sich die Ehre“ standen sich zu Beginn die ehemaligen Herrenfußballmannschaften aus der Saison 1991/92 vom SC Dünsen und dem Harpstedter Turnerbund (HTB) gegenüber. Am Ende konnte der HTB mit 5:0 die meisten Tore und damit auch den Sieg für sich verbuchen.

Am Ende konnte der HTB mit 5:0 die meisten Tore und damit auch den Sieg für sich verbuchen. Im Anschluss gab es ein „Spiel der Generationen“ im Korbball: Die aktuellen Damenmannschaften, die „Red Devils“ und die „Weißen Feen“, wurden mit Spielerinnen der „Oldie“-Mannschaft gemixt. Die daraus resultierenden beiden Teams traten gegeneinander an; am Ende siegten die „Red Devils“. Zwei Teams der „Korbball-Minis“ trugen danach ein „Just for fun“-Match aus.

Überraschend kam auch Stefani Hehr (Mitte) zu Ehren, hier im Bild mit Andrea Schadwinkel und Monika Schminke (r.). - Foto: aro

Landrat Carsten Harings überbrachte die Glückwünsche des Kreistags und der Kreisverwaltung. „Der Erfolg fällt nicht vom Himmel. Euer Verein hat es geschafft, etwas für die Gemeinschaft zu machen. Ohne euch wäre die Gesellschaft um einiges ärmer“, sagte er. Dünsens Bürgermeister Hartmut Post umriss die Entwicklung des SC: „Nach der Gründung am 30. Juli 1966 ist vom ehemaligen Fußballverein ein moderner Verein mit etwa 15 verschiedenen Angeboten und rund 360 Mitgliedern geworden. 

Doch ohne unsere zahlreichen ehrenamtlichen Helfer wäre der Sport-Club nicht das, was er heute ist. Vom Zusammenbau des ersten Fahrzeugs bis hin zur Herrichtung unseres Vereinsheims haben viele fleißige Hände dazu beigetragen, dass wir unsere Vorstellungen verwirklichen konnten“. Das umfangreiche Sportangebot reicht von Fußball, Gymnastik und Korbball über Wandern, Tischtennis, Badminton, Schach, Aerobic, Walken, Gesundheitssport und Radwandern bis hin zur Abnahme des Sportabzeichens.

Eine überraschende Ehre wurde Stefani Hehr zuteil: Aus den Händen der Vorsitzenden des NTB-Turnkreises Oldenburg-Land, Monika Schminke, erhielt sie für besondere Verdienste die bronzene Kreis-Ehrennadel sowie eine Urkunde. Die Übungsleiterin der Aerobicgruppen bietet auch Reha-Sport in der Klosterseelter Altenpension. Zu Ehren kamen ebenso die SC-Gründungsmitglieder Günter Tieke, Walter Lehmkuhl und Klaus Sontowski; alle drei waren am Tag der Vereinsgründung eingetreten und halten dem Sport-Club Dünsen nach wie vor die Treue. Als Anerkennung bekamen sie jeweils eine gerahmte Urkunde sowie einen Gutschein für ein Brunch mit ihren Partnerinnen bei „Rogge Dünsen“.

Große Verdienste in der Vereinsgeschichte hat sich auch Horst Schumacher erworben

– als Übungsleiter Fußball und Platzwart. Bereits seit 1974 setzt er sich für die Belange des SC und den Übungsbetrieb ein.

Der „Dart“-Sport wurde während des Sporttages anlässlich des Jubiläums neu vorgestellt; in kleinen Wettkämpfen erreichte Alf Göbbert den ersten Platz – vor Ralf Meyer und Bernd Hüskes. Auch die jüngeren Besucher kamen zu ihrem Recht: Hüpfburg, Kinderschminken, Leitergolf, Dosenwerfen, Schach und Korbballwürfe – da war für jeden Geschmack etwas Passendes dabei. 

Das Organisationsteam um Rosi Hohnholz, Marina Meyer sowie Alena, Tim und Dennis Schadwinkel hatte im Vorfeld keine Mühe und Arbeit gescheut, um das Event zu dem zu machen, was es am Ende war, nämlich eine in Abstimmung mit den Vorstandsverantwortlichen Andrea Schadwinkel, Christian Hohnholz sowie Danuta und Krzysztof Lasak bestens durchorganisierte Veranstaltung, die das breit aufgestellte Repertoire des Vereins sowie Spiel und Spaß zur Geltung kommen ließ. - aro

Mehr zum Thema:

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Meistgelesene Artikel

Lkw-Fahrer bei Unfall am Stauende tödlich verletzt

Lkw-Fahrer bei Unfall am Stauende tödlich verletzt

Fahrer mit 5,5 Kilo Marihuana erwischt

Fahrer mit 5,5 Kilo Marihuana erwischt

Saubere Sache: Johanneum bei Hygiene tadellos

Saubere Sache: Johanneum bei Hygiene tadellos

1.000 Liter Salzsäure in Chemiefabrik ausgetreten - ein Verletzter

1.000 Liter Salzsäure in Chemiefabrik ausgetreten - ein Verletzter

Kommentare