Ein anderer König – und ein coronabedingt anderer Advent

+

Der Advent gilt unter Christen bekanntlich als die Zeit der Ankunft – auch der Vorfreude auf die Menschwerdung Gottes. Wenn die evangelische Gemeinde Harpstedt den modernen 11-Uhr-Baustellen-Gottesdienst in der Harpstedter Christuskirche am ersten Adventssonntag, 29. November, unter das Motto „Der König kommt“ stellt, dann ist klar, dass damit kein irdischer Herrscher im weltlichen Sinne gemeint ist. „Es geht natürlich um Jesus, der einerseits als Gerechter und Helfer dargestellt wird und zugleich arm ist. Auf der anderen Seite ist er der starke König“, erläutert Pastor Timo Rucks (l.) in einer Pressemitteilung. Auf unserem Symbolbild verneigt er sich vor dem Messias, den Manfred Sander (r.) verkörpert. „Denn er wird Frieden gebieten den Völkern, und seine Herrschaft wird sein von einem Meer bis zum andern und vom Strom bis an die Enden der Erde“, ist in der Bibel (Sacharja 9, 9–10) über diesen anderen König nachzulesen. Die kommende Zeit der Ankunft durchlebt indes die Menschheit, bedingt durch die Pandemie, wohl anders als gewohnt. „Der König kommt – wozu denn eigentlich?“ Diese Frage soll im Mittelpunkt des auf den Advent einstimmenden Baustellen-Gottesdienstes stehen, der mit Moderation und viel Musik einhergeht. „Manfred Sander und Timo Rucks legen dabei Hand an und backen Kekse, die Hinweise auf des Rätsels Lösung geben“, heißt es in der Ankündigung. Eine Betreuung für Kinder bis zu zwölf Jahren wird angeboten. Familien und Gruppen bis maximal acht Personen und aus höchstens zwei Hausständen dürfen jeweils zusammensitzen. Der Gottesdienst ist auch wieder als Livestream auf Youtube zu erleben. „Die Adventszeit wird in diesem Jahr anders als sonst weitergehen. Wir werden die Gemeinde zu gegebener Zeit darüber informieren“, kündigt Pastor Rucks abschließend an.   Foto: Timo Rucks

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Angriff auf Tel Aviv - Hamas-Leute im Fadenkreuz Israels

Angriff auf Tel Aviv - Hamas-Leute im Fadenkreuz Israels

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Bundesregierung: „Antisemitische Kundgebungen nicht dulden“

Bundesregierung: „Antisemitische Kundgebungen nicht dulden“

Rund 1750 Raketenabschüsse auf Israel - Viele Tote in Gaza

Rund 1750 Raketenabschüsse auf Israel - Viele Tote in Gaza

Meistgelesene Artikel

Unfallfluchten, Einbruch und Fäuste ins Gesicht

Unfallfluchten, Einbruch und Fäuste ins Gesicht

Unfallfluchten, Einbruch und Fäuste ins Gesicht
Suche nach seltsamem Ton „Vor Bargloy“

Suche nach seltsamem Ton „Vor Bargloy“

Suche nach seltsamem Ton „Vor Bargloy“
Corona: So niedrig war der Inzidenzwert schon lange nicht mehr

Corona: So niedrig war der Inzidenzwert schon lange nicht mehr

Corona: So niedrig war der Inzidenzwert schon lange nicht mehr
Carport- und Fahrzeugbrand greift auf zwei Wohnhäuser über

Carport- und Fahrzeugbrand greift auf zwei Wohnhäuser über

Carport- und Fahrzeugbrand greift auf zwei Wohnhäuser über

Kommentare