Wahlvorschlag für den Gemeinderat

Dünsener Bürgerliste zieht mit sieben Kandidierenden in den Wahlkampf

Sechs Männer, eine Frau, im Hintergrund Grün.
+
Nominiert: Philipp Karthäuser, Niklas Scholz, Jannes Wenke, Dennis Schadwinkel, Stefan Hehr, Julia Praß und Uwe Kräkel (von links).

Dünsen – Mit sechs Kandidaten und einer Kandidatin für den Rat der Gemeinde Dünsen zieht die Dünsener Bürgerliste (DBL) in den Kommunalwahlkampf: Philipp Karthäuser, Niklas Scholz, Jannes Wenke, Dennis Schadwinkel, Stefan Hehr, Julia Praß und Uwe Kräkel stehen auf der Liste.

Letzterer gehört aktuell noch der SPD-Fraktion an. Die Sozialdemokraten haben aber – wie berichtet – keinen eigenen Wahlvorschlag für den am 12. September neu zu wählenden Gemeinderat Dünsen eingereicht. Die DBL-Fraktionsvorsitzende Julia Praß freut sich besonders darüber, dass es gelungen sei, junge Menschen und neue Kandidaten zu finden, die bereit seien, Verantwortung in der und für die Gemeinde zu übernehmen. Marina Meyer, die gegenwärtig der DBL-Fraktion angehört, hat sich nicht aufstellen lassen. „Sie ist frisch verheiratet und baut gerade“, begründet dies Julia Praß. Marina Meyer bleibe keine Zeit für die Ratsarbeit; sie pausiere deshalb für eine Wahlperiode.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Meistgelesene Artikel

„Kack denen vor die Tür“: Heftige Reaktionen auf 2G-Regel

„Kack denen vor die Tür“: Heftige Reaktionen auf 2G-Regel

„Kack denen vor die Tür“: Heftige Reaktionen auf 2G-Regel
Gesundheitsamt sieht nur geringes Risiko

Gesundheitsamt sieht nur geringes Risiko

Gesundheitsamt sieht nur geringes Risiko
Rohbau ohne klassischen Dachstuhl

Rohbau ohne klassischen Dachstuhl

Rohbau ohne klassischen Dachstuhl
Nach Tod von mehreren Tieren: Veterinäramt verbietet Pferdehaltung in Wildeshausen

Nach Tod von mehreren Tieren: Veterinäramt verbietet Pferdehaltung in Wildeshausen

Nach Tod von mehreren Tieren: Veterinäramt verbietet Pferdehaltung in Wildeshausen

Kommentare