Drei Unfälle ereigneten sich am Mittwochnachmittag auf der A1

Diepholzer fährt ungebremst ins Stauende

+
Vier Lastwagen waren an dem gestrigen Unfall auf der A1 Richtung Bremen beteiligt.

Gross Ippener - Dreimal hat es auf der A1 gekracht: Am Mittwoch raste laut Polizeiangaben kurz nach der Abfahrt Groß Ippener in Richtung Bremen ein Sattelzug ungebremst in ein Stauende. Der Fahrer wurde lebensgefährlich verletzt. In der Folge kam es zu Rückstaus und zu zwei weiteren Unfällen bei Wildeshausen.

Wegen Sanierungsarbeiten nahe der Anschlussstelle Delmenhorst war die Fahrbahn auf einen Fahrstreifen verengt. Ein zwei Kilometer langer Stau war die Folge. Laut Polizeibericht kollidierte am Stauende ein 46-jähriger Lkw-Fahrer aus dem Landkreis Diepholz mit einem Sattelzug vor ihm. Die Unfallursache ist derzeit noch nicht geklärt.

Durch den Aufprall wurden zwei weitere Lastwagen ebenfalls aufeinander geschoben. Der 46-jährige Lkw-Fahrer wurde schwer verletzt in seinem Führerhaus eingeklemmt und musste durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr Harpstedt und Groß Ippener befreit werden. Anschließend brachte ihn ein Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus. Nach derzeitigem Stand der Polizei schwebt er in Lebensgefahr.

Von den drei weiteren Fahrzeugführern wurden zwei leicht und einer schwer verletzt. Rettungswagen brachten sie in nahegelegene Krankenhäuser.

Die Autobahn wurde von der Polizei in Fahrtrichtung Bremen ab der Anschlussstelle Wildeshausen Nord voll gesperrt. Dadurch staute sich der Verkehr, was zu zwei weiteren Unfällen führte: Gegen 15.38 Uhr kam es in Höhe der Raststätte Wildeshausen zu einem weiteren Auffahrunfall mit wiederum vier Sattelzügen. Bei diesem Folgeunfall wurden zwei Männer im Führerhaus eingeklemmt. Auch sie mussten von der Feuerwehr befreit werden, blieben aber unverletzt.

Ein dritter Unfall ereignete sich dann laut Polizeiangaben gegen 16.32 Uhr ebenfalls im Rückstau, kurz vor der Anschlussstelle Wildeshausen-West. Hier war ein Taxi-Fahrer aus Eckernförde in Fahrtrichtung Hamburg am Stauende auf einen vor ihm befindlichen Sattelzug aufgefahren. Der Taxi-Fahrer verletzte sich bei dem Aufprall leicht. Der Fahrer des Sattelzuges blieb unverletzt.

An der Unfallstelle bei Groß Ippener liefen die Bergungsmaßnahmen auf Hochtouren. Die Sperrung dauerte bis Redaktionsschluss an.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Meistgelesene Artikel

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

Ein Kneipenviertel am Stellmacherplatz?

Ein Kneipenviertel am Stellmacherplatz?

Urteil gegen Disco-Türsteher rechtskräftig

Urteil gegen Disco-Türsteher rechtskräftig

„Schekhan-Markt“ eröffnet neuen Verkaufsraum mit breiterem Angebot

„Schekhan-Markt“ eröffnet neuen Verkaufsraum mit breiterem Angebot

Kommentare