Zwei frischgebackene Verwaltungsfachwirte

Doppelbelastung bravourös gemeistert

+
Die höhere Qualifikation von zwei Kollegen aus der Verwaltung fand eine Würdigung. V.l.: Samtgemeindebürgermeister Herwig Wöbse, Nathalie Prüß, Andre Mutke, Edda Masemann, Leiterin des Fachbereichs Ordnung und Soziales, sowie der erste Samtgemeinderat Ingo Fichter.

Harpstedt - Seit dem 9. Juni ist die Samtgemeinde Harpstedt um zwei Verwaltungsfachwirte reicher: Nathalie Prüß und Andre Mutke haben den Angestelltenlehrgang II im Oldenburger Bildungszentrum erfolgreich abgeschlossen, der dazu befähigen soll, Aufgaben auf der Ebene des gehobenen Dienstes wahrzunehmen. Sie dürfen sich nun Verwaltungsfachwirtin beziehungsweise -fachwirt nennen.

Dem Abschluss waren 1100 Stunden als Blockunterricht vorausgegangen – eine doppelte Belastung sowohl für die Absolventen als auch für die Samtgemeindeverwaltung. „Die beiden mussten zusätzlich zu den normalen Arbeitszeiten die berufsbegleitende Ausbildung absolvieren. Uns fehlten an einem Tag in der Woche zwei Angestellte. Deren Arbeit mussten dann Kollegen mit übernehmen“, verriet Amtsleiterin Edda Masemann. 

Beide Fachwirte sind im Fachbereich drei – Ordnung und Soziales – tätig. In den zurückliegenden knapp zwei Jahren sei die Freizeit sehr eingeschränkt gewesen, „aber wir wussten ja im Voraus, worauf wir uns einlassen“, meinte Andre Mutke. Jeden Mittwoch sowie jeden zweiten Sonnabend drückten er und seine Kollegin die Schulbank; unterrichtet wurden 17 Fächer. Nach 22 Lehrgangsklausuren folgten zum Schluss vier schriftliche sowie vier mündliche Prüfungen. Nathalie Prüß hatte schon bei der Samtgemeinde ihre Ausbildung absolviert. Andre Mutke arbeitet seit Oktober 2009 als Verwaltungsfachangestellter im Amtshof.

Samtgemeindebürgermeister Herwig Wöbse zeigte sich erfreut darüber, „dass zwei unserer Angestellten diesen Schritt gewagt haben und uns jetzt durch die höhere Qualifikation mit der Übernahme anspruchsvollerer Aufgaben unterstützen werden“. 

aro

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

IGS Rotenburg ist Partnerschule des DFB

IGS Rotenburg ist Partnerschule des DFB

Polizei bestätigt: Terroranschlag in Barcelona

Polizei bestätigt: Terroranschlag in Barcelona

Bilder: Tote und viele Verletzte nach Terrorattacke in Barcelona

Bilder: Tote und viele Verletzte nach Terrorattacke in Barcelona

Übung des Ortsvereins Bassum und des Technischen Hilfswerks

Übung des Ortsvereins Bassum und des Technischen Hilfswerks

Meistgelesene Artikel

Schwelbrand unter den Dachziegeln

Schwelbrand unter den Dachziegeln

A29: Sieben Verletzte bei Unfall am Stauende

A29: Sieben Verletzte bei Unfall am Stauende

Politesse: „Die Beleidigungen gehen oftmals unter die Gürtellinie“

Politesse: „Die Beleidigungen gehen oftmals unter die Gürtellinie“

Autos wenden nach Lkw-Unfall auf Autobahn

Autos wenden nach Lkw-Unfall auf Autobahn

Kommentare