Christusgemeinde Harpstedt geht neue Wege in Coronazeiten – und der Gottesdienst „live“ auf Sendung

Auf Distanz und trotzdem nah

Der Livestream war ein Erfolg. Die Christusgemeinde hält daher vorerst auch bei künftigen Gottesdiensten daran fest.

Harpstedt – Die Baustellenband spielte in kleiner Besetzung – als Oktett. Die Pastoren Timo und Hanna Rucks sowie Ralf Corßen und weitere Beteiligte haben den Baustellengottesdienst am Sonntag in Harpstedt so noch nie gefeiert -– vor leeren Kirchenbänken. Mit dem Livestream fand die evangelisch-lutherische Christusgemeinde aber einen sehr pfiffigen und kreativen Weg, in Pandemiezeiten die frohe Botschaft in die Welt zu tragen.

Das Feiern eines Gottesdienstes auf Distanz zu den Gemeindegliedern transportierte kurioserweise das Gefühl von Nähe – und kam geradezu hervorragend an. Davon zeugen viele Online-Kommentare. Wer diesen vielleicht ungewöhnlichsten Gottesdienst der Christuskirchengeschichte zu Hause am Handy, PC oder Tablet verpasst hat, kann sich den Film auch jetzt noch auf Youtube anschauen.

Ein gesungenes Glaubensbekenntnis, sozusagen übersetzt in die heutige Alltagssprache, lockere Moderation, ein integriertes Interview oder auch die Band-Musik unterstrichen den komplett „anderen“ Charakter des „Formats“. Pastor Timo Rucks blieb im Livestream die Erklärung für den Namen Baustellengottesdienst nicht schuldig: „Wir haben den Gottesdienst zur Baustelle erklärt, weil wir wollten, dass er moderner wird.“ Thematisch ging es um die Frage, was es damit auf sich hat, Jesus nachzufolgen.

Der Livestream hat weithin Interesse geweckt und Begeisterung geerntet. Weil die Online-Übertragung auf Anhieb hervorragend klappte, hält die Christusgemeinde daran fest in der aktuellen schweren Zeit, da irgendwie nichts mehr normal ist. In einer Pressemitteilung erläutert sie: „Die Kirchengemeinde wird ihr Gottesdienstangebot auch unter den gegenwärtigen Umständen aufrechterhalten. Jeden Sonntag um 10 Uhr, also zur normalen Gottesdienstzeit, hat die Gemeinde die Möglichkeit, am Bildschirm den Gottesdienst zu feiern. Auch die Zusatzangebote in der Passions- und Osterzeit wie Andachten, die Gründonnerstagsfeier und der Gottesdienst am Karfreitag werden live aus der ansonsten leeren Kirche übertragen. So haben die Gemeindeglieder die Möglichkeit, auch weiterhin die vertrauten, bekannten Pastoren und Pastorinnen, die eigene Kirche sowie ihre Orgel zu sehen und zu hören. Wer den Gottesdienst mitfeiern möchte, geht auf die Internetseite www.kirche-harpstedt.de oder sucht via youtube.com nach ,Kirche Harpstedt'. Es wäre natürlich schön, wenn Gemeindeglieder, die sich mit dem Internet ein wenig schwertun, dabei Hilfe von Angehörigen oder Nachbarn bekämen.“  boh

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Der Blauregen hat viel Kraft

Der Blauregen hat viel Kraft

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Barock und Bio im Bliesgau

Barock und Bio im Bliesgau

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Meistgelesene Artikel

Rathaus-Erweiterung schreitet gut voran

Rathaus-Erweiterung schreitet gut voran

Lastwagen fährt Baustellenbaken um und fährt weiter

Lastwagen fährt Baustellenbaken um und fährt weiter

Sechs Corona-Infizierte in Wildeshausen

Sechs Corona-Infizierte in Wildeshausen

Corona-Fallzahl steigt leicht an: 113 Erkrankte im Landkreis Oldenburg

Corona-Fallzahl steigt leicht an: 113 Erkrankte im Landkreis Oldenburg

Kommentare