Im „Liberty’s“ in Harpstedt

„Depui“ gibt sich erneut die Ehre

+
Bent Ivar Depui Tversland

Harpstedt - Ein Wiedersehen und -hören mit „Depui“ um Frontmann Bent Ivar Depui Tversland aus Norwegen gibt es am Donnerstag, 4. Januar, 20 Uhr, im „Liberty’s“ an der Langen Straße in Harpstedt.

Seit 2014 tourt die Band mit internationaler Besetzung. In der Bundesrepublik stehen dem Sänger und Songschreiber in seinen Konzerten Regina Mudrich (Violine), Martin Zemke (Bass) und Tjard Cassens (Drums) zur Seite. „Mit seiner besonderen Dramaturgie, der Verbindung von Text und Musik, ist dieses Konzert eins der leiseren Art“, kündigt die Agentur „ARTgenossen“ an. Der Eintritt ist frei. 

Vom Verkaufen der Seele, von der eigenen Bestimmung, von Hoffnung, vom Licht, von so manchen Schicksalsschlägen, vom Hinfallen und Aufstehen singt der Norweger Bent Ivar Depui Tversland. Und er singt eindrucksvoll – davon konnten sich auch seine Fans in Harpstedt 2015 überzeugen. In Schlichtheit der Wortwahl ausdrucksstark auf den Punkt gebracht, beschreibt er Szenen des Scheiterns und malt Bilder des Überwindens – bis hin zum „alten Kindertraum“, einmal ein König zu sein, „der alles gut macht“. 

Seine markante Stimme klingt ein bisschen wie eine Mischung aus Tom Waits und Joe Cocker. Seine Musik ist inspiriert von Balkanrhythmen und Chansons. In Norwegen und Frankreich hat sich „Depui“ längst einen Namen gemacht. Der Song „King“ war in seiner Heimat acht Wochen bei einem der größten Radiosender gelistet.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Israels Armee tötet hochrangigen Militärkommandeur in Gaza

Israels Armee tötet hochrangigen Militärkommandeur in Gaza

Angriff auf Tel Aviv - Hamas-Leute im Fadenkreuz Israels

Angriff auf Tel Aviv - Hamas-Leute im Fadenkreuz Israels

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Bundesregierung: „Antisemitische Kundgebungen nicht dulden“

Bundesregierung: „Antisemitische Kundgebungen nicht dulden“

Meistgelesene Artikel

Anwohner rätseln: Suche nach seltsamem Ton „Vor Bargloy“

Anwohner rätseln: Suche nach seltsamem Ton „Vor Bargloy“

Anwohner rätseln: Suche nach seltsamem Ton „Vor Bargloy“
Polizisten als Rassisten beleidigt und angespuckt

Polizisten als Rassisten beleidigt und angespuckt

Polizisten als Rassisten beleidigt und angespuckt
Keine neue Corona-Infektion in Wildeshausen

Keine neue Corona-Infektion in Wildeshausen

Keine neue Corona-Infektion in Wildeshausen
Unfallfluchten, Einbruch und Fäuste ins Gesicht

Unfallfluchten, Einbruch und Fäuste ins Gesicht

Unfallfluchten, Einbruch und Fäuste ins Gesicht

Kommentare