Keine Veränderungen im Vorstand

Crowdfunding hilft bei Finanzierung von Schießautomaten

Melanie Meyer und Heinz-Jürgen Greszik brachten die Major-Schulterklappen an der Uniform des Schützenvereinsvorsitzenden Uwe Lustig an. Foto: Rinne

Dünsen – Gelassen kann der Schützenverein Dünsen in die Zukunft blicken. „Wir stehen gut da. Die Schützenhalle ist top und die Schießanlage auf dem neuesten Stand“, stellte der erste Kassenführer Dieter Bramkamp am Freitagabend sichtlich zufrieden fest – während der Jahreshauptversammlung, zu der Vereinschef Uwe Lustig etwa 50 Mitglieder begrüßt hatte. Trotz einer größeren Investition konnte Bramkamp einen satten Überschuss vermelden.

Der Verein hat Geld in moderne Schießautomaten für das Kleinkaliberschießen gesteckt. Die Ergebnisse werden nun digital ausgewertet und können in Echtzeit auf Monitore übertragen werden. Knapp 9 000 Euro steuerte die Gemeinde Dünsen bei. Zusätzlich hatte der Vereinsvorstand mit der Volksbank Wildeshauser Geest ein Crowdfunding-Projekt realisiert, das auf 5 000 Euro angelegt war. Relativ schnell kamen über 2 500 Euro an Spenden zusammen. Einen Betrag in gleicher Höhe schoss die Genossenschaftsbank zu. Am Ende bleib für den Verein bei Gesamtkosten von rund 22 000 Euro eine Eigenbeteiligung von etwa 8 000 Euro.

Auch bei der Beschaffung der Restsumme zeigten sich die Grünröcke sehr kreativ. 1 300 Euro spülte gleich zu Beginn vergangenen Jahres der Verkauf der alten Schießtechnik in die Vereinskasse. Die Erlöse aus einer Schrottsammelaktion reichten sogar noch für einen Tischkicker für die Schützenhalle. „Der wird sehr gut angenommen. Und häufig steht nicht nur die Jugend am Tisch“, stellte Bramkamp fest.

Der Mitgliedsbeitrag bleibt konstant – und der Vorstand unverändert. Petra Kräkel erfuhr Bestätigung als zweite Schriftführerin. Renate Steenken gehört dem Schießausschuss für weitere drei Jahre an.

„Zum diesjährigen Schützenfest werden wir mit Markus Karstens vom Hotel Rogge Dünsen einen neuen Festwirt haben. Die Verträge sind in den letzten Tagen unterschrieben worden“, informierte Uwe Lustig die Versammlung. Auf Nachfrage bestätigte er, das Schützenfest werde am 27. und 28. Juni – wie gewohnt – in einem Festzelt auf dem Platz neben der Schützenhalle gefeiert.

Gegen Ende der Versammlung standen Beförderungen und Ehrungen auf der Tagesordnung, teils in Abwesenheit. Einen höheren Dienstgrad – Major – bekam auch der Vorsitzende Uwe Lustig verliehen.

Im Nachgang gab Pressesprecherin Petra Kräkel bekannt, die Tickets für den vom Schützenverein, dem SC und dem Heimatverein organisierten „Ball der Vereine“ im Hotel Rogge Dünsen am 30. April seien in Kürze im Vorverkauf zu haben.  hri

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Bundesweite Bauernproteste: Tausende Traktoren unterwegs

Bundesweite Bauernproteste: Tausende Traktoren unterwegs

EU startet vor Libyen-Gipfel Diskussion über Militäreinsatz

EU startet vor Libyen-Gipfel Diskussion über Militäreinsatz

Bundestag debattiert über Sicherheit für Radler

Bundestag debattiert über Sicherheit für Radler

Neue Maßnahmen gegen "Sauf-Tourismus" auf Mallorca und Ibiza

Neue Maßnahmen gegen "Sauf-Tourismus" auf Mallorca und Ibiza

Meistgelesene Artikel

Wer übernimmt einen Hund aus dem Versuchslabor?

Wer übernimmt einen Hund aus dem Versuchslabor?

Erfolgreicher Einbrecher in Wildeshausen

Erfolgreicher Einbrecher in Wildeshausen

Nötigung im Straßenverkehr mit saftiger Geldstrafe geahndet

Nötigung im Straßenverkehr mit saftiger Geldstrafe geahndet

Viel Verständnis für Lärm durch die Bundeswehr

Viel Verständnis für Lärm durch die Bundeswehr

Kommentare