Christina Kleingeist wechselt auf eine ganze Pfarrstelle nach Hechthausen

Pastorin nimmt Abschied

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken. Pastorin Christina Kleingeist verlässt Harpstedt zum 1. Dezember. Die 39-Jährige wechselt dann auf eine ganze Pfarrstelle in einer Patronatsgemeinde in Hechthausen, die zum Kirchenkreis Cuxhaven-Hadeln gehört. Der dortige Kirchenvorstand hat sich bereits einstimmig für sie ausgesprochen. Am ersten Advent wird Kleingeist in einem 15-Uhr-Gottesdienst in ihr neues Pfarramt eingeführt.

Die Verabschiedung aus Harpstedt werde, so die Geistliche gegenüber unserer Zeitung, „wegen der Kürze der Zeit und der Fülle an Angeboten“ vor Weihnachten im kommenden Jahr nachgeholt.

Etwas über zwei Jahre hat Christina Kleingeist in der evangelischen Christusgemeinde gewirkt. In guter Erinnerung werde ihr die Arbeit mit den Mini-Konfirmanden-Eltern bleiben, ebenso „mein aus einem Glaubenskurs hervorgegangener Bibelkreis“. Sehr zugesagt habe ihr außerdem die Vielfalt der Gottesdienste. Die Harpstedter stünden selbst ungewöhnlichen Formaten offen gegenüber: „Hier kann man auch mal etwas Neues ausprobieren.“ Dass Christina Kleingeist der Gemeinde nicht mehr allzu lange erhalten bleiben würde, steht schon länger fest. Das neue Pastoren-Ehepaar Hanna und Timo Rucks teilt sich eine ganze Pfarrstelle. Damit sind die früheren Viertelstellen der bereits verabschiedeten Pastoren Gunnar Schulz-Achelis und Simone Schmidt-Becker sowie die halbe Stelle von Christina Kleingeist schon jetzt zu 100 Prozent wiederbesetzt.

Kleingeist durfte trotzdem noch eine Weile bleiben, zuletzt sogar mit einer Dreiviertelstelle als Vertretung, weil die Christusgemeinde seit dem Eintritt von Pastor Werner Richter in den Ruhestand eine Vakanz zu überstehen hat. Am 7. November bekam sie die Nachricht vom Landeskirchenamt, dass sie zum 1. Dezember nach Hechthausen – in die Nähe von Stade – wechselt. Damit war eine Bewerbung dorthin letzten Endes von Erfolg gekrönt.

Dem Vernehmen nach zeichnet sich in Harpstedt ein Ende der Vakanz ab. Ob es schon einen Nachfolger oder eine Nachfolgerin für Pastor Werner Richter gibt, war gestern Abend allerdings nicht mehr in Erfahrung zu bringen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Die Multiplayer-Postapokalypse: "Fallout 76" im Test

Die Multiplayer-Postapokalypse: "Fallout 76" im Test

Azubis kicken in der Rotenburger Bodo-Räke-Halle für den guten Zweck

Azubis kicken in der Rotenburger Bodo-Räke-Halle für den guten Zweck

In Malé zeigen sich die Malediven von einer anderen Seite

In Malé zeigen sich die Malediven von einer anderen Seite

Pressestimmen zum letzten DFB-Spiel des Jahres: „Hauch vom Confed Cup“

Pressestimmen zum letzten DFB-Spiel des Jahres: „Hauch vom Confed Cup“

Meistgelesene Artikel

84-Jährige rauscht rückwärts in Wand eines Getränkemarkts

84-Jährige rauscht rückwärts in Wand eines Getränkemarkts

Harmonie im Wildeshauser Finanzausschuss endet beim Schultausch

Harmonie im Wildeshauser Finanzausschuss endet beim Schultausch

Grippe-Serum im Landkreis Oldenburg vergriffen 

Grippe-Serum im Landkreis Oldenburg vergriffen 

Zwei neue Gebäudekomplexe mit Sitzungssaal: Ausschuss stimmt für Rathaus-Anbau

Zwei neue Gebäudekomplexe mit Sitzungssaal: Ausschuss stimmt für Rathaus-Anbau

Kommentare