Erworbenes Gewehr für Links- und Rechtshänder geeignet

Chancengleichheit durch Crowdfunding

+
Das erfolgreiche Crowdfunding-Projekt bringt Links- und Rechtshändern Chancengleichheit bei der Ausübung des Schießsports. Links Volksbank-Prokurist Manfred Sander, rechts Torsten Fischer, der Vorsitzende des Schützenvereins Groß und Klein Köhren.

Kleinköhren - Ein Crowdfunding-Projekt mit Unterstützung der Volksbank Wildeshauser Geest hat dem Schützenverein Groß und Klein Köhren die Anschaffung eines neuen Kleinkalibergewehrs mit einem Schaft beschert, der gleichermaßen für Rechts- und Linkshänder geeignet ist. Es soll in Training und Wettkampf zum Einsatz kommen. Kürzlich bekam der Verein das neue Gewehr überreicht. Volksbank-Prokurist Manfred Sander freute sich über das erfolgreich beendete Crowdfunding-Projekt. Es war ins Leben gerufen worden, um den links- und rechtshändigen Schützen Chancengleichheit bei der Ausübung ihres Sports zu bieten, was nur mit dem passenden Sportgerät geht. Dieses Ziel ist nun erreicht worden.

Insgesamt konnten im Zuge des Crowdfunding-Projektes 3 730 Euro eingesammelt werden. 1 400 Euro dieser Summe schoss die Volksbank Wildeshauser Geest als Bonifizierung zu. Da die Crowdfunding-Grenze um annähernd 1000 Euro Überschuss überschritten worden ist, werden jetzt auch bereits vorhandene Gewehre umgerüstet. Der Schützenverein Köhren blickt nun dem kommenden Sonntag, 11. März, mit Vorfreude entgegen. Ab 11 Uhr wird das neue Gewehr im Dorfgemeinschaftshaus offiziell eingeweiht. Das geschieht im Rahmen eines Schieß- und Spielewettbewerbs. Bereits am Sonnabend, 10. März, sammelt der Schützenverein Altmetallschrott auf dem Gelände der Zimmerei Zawodny in Klein Köhren, und zwar von 10 bis 12 Uhr. - eb/boh

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sieg gegen Real: Atlético Madrid holt UEFA-Supercup

Sieg gegen Real: Atlético Madrid holt UEFA-Supercup

Weiter Vermisste unter Trümmern in Genua

Weiter Vermisste unter Trümmern in Genua

Mia san wieder weg: Abschiede vom FC Bayern nach einem Jahr

Mia san wieder weg: Abschiede vom FC Bayern nach einem Jahr

Ford Focus im Test: Aller guten Dinge sind vier

Ford Focus im Test: Aller guten Dinge sind vier

Meistgelesene Artikel

Bald keine Starts und Landungen mehr in Ahlhorn?

Bald keine Starts und Landungen mehr in Ahlhorn?

Teurer Brandschutz: 600.000 Euro mehr für Umzug der Polizei

Teurer Brandschutz: 600.000 Euro mehr für Umzug der Polizei

Unfall in Dötlingen: 50-jähriger Motorradfahrer schwer verletzt

Unfall in Dötlingen: 50-jähriger Motorradfahrer schwer verletzt

Moto-Cross-Club gibt Vollgas beim Kauf der Rennstrecke

Moto-Cross-Club gibt Vollgas beim Kauf der Rennstrecke

Kommentare